Skip to main content

Die besten Früchte zum Entsaften

Frische Früchte zu entsaften, ist nicht nur äußerst lecker, sondern stellt auch eine sehr gesunde Zwischenmahlzeit dar. Wer regelmäßig frische Obstsäfte konsumiert, sollte durchaus darüber nachdenken, sich einen eigenen Entsafter zuzulegen und die vitaminreichen Drinks prompt selbst zuzubereiten.

Durch die vielen darin enthaltenen Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe bekommt der Körper mit einem so frisch gepressten Saft alles, was er benötigt und ist von innen heraus gestärkt.

Ganz nach Lust und Laune kann das Obst gewählt werden – doch welche Sorten eignen sich dabei eigentlich besonders gut?

Diese Früchte eignen sich hinsichtlich Saftgehalt

Beste Früchte zum Entsaften - WassermeloneDie Wassermelone besteht fast ausschließlich aus Wasser, hat einen leicht bis sehr süßen Geschmack und ist sehr gesund. Dieses, vor allem im Sommer mundende Obst, ist zum Entsaften optimal geeignet.

Mit Melonensaft kann man außerdem auch problemlos andere Getränke verfeinern, Bowle ansetzen oder selbstgemachte Marmelade während des Einkochens verdünnen.

Im Sommer empfiehlt es sich, auf Beeren jeglicher Art zurückzugreifen, denn diese haben zur warmen Jahreszeit Saison und müssen sowieso in großen Mengen verarbeitet werden. Wem Johannisbeer- oder Stachelbeersaft im puren Zustand zu sauer ist, kann ihn mit etwas Honig schmackhafter machen. Beeren haben den Vorteil, gleichermaßen viel Saft und Vitamine zu liefern – genial!

Diese Früchte überzeugen geschmacklich

Besonders beliebt sind Erdbeeren, Bananen und Äpfel. Einige mögen den Saft frisch gepresst in seiner reinen Form. Andere lieben die Abwechslung und mischen gern verschiedene Obstsorten zusammen, um ein einzigartiges Geschmackserlebnis zu erzielen.

Die Saft-Bar: 85 gesunde Rezepte

7,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Angebot*

Die Zugabe von Bananen macht jeden Saft etwas sämiger, während besonders saftreiche Früchte, wie die Wassermelone, gern zum Verdünnen eingesetzt werden können.

Diese Früchte sind besonders vitaminreich

Papaya Frucht zum EntsaftenPapayas enthalten wertvolle Inhaltsstoffe wie Vitamin A, C und E sowie die Verdauung unterstützende Ballaststoffe. Zudem sind sie kalorien- und salzarm, eine wahre Vitaminbombe also. Entsaftete Papayas wirken wie ein kleines Power-Paket auf den Körper. Wem der pure Geschmack zu fad ist, kann den Papayasaft ganz einfach anderen gepressten Säften beimischen.

Der Klassiker unter den Zitrusfrüchten für selbst gepresste Säfte ist und bleibt wohl die Orange. Das darin in großen Mengen enthaltene Vitamin C stärkt das Immunsystem und die Abwehrkräfte, damit Viren und Bakterien besonders in der kalten Jahreszeit keine Chance haben, uns krank zu machen. Weiterhin schützen uns die Antioxidantien vor der Bildung von Krebszellen und verbessern gleichzeitig das Hautbild.

Ausgepresster Orangensaft lässt sich auch wunderbar mit Karottensaft kombinieren und sorgt neben den vielen Vitaminen ebenfalls für ein schönes Hautbild.

Super Säfte!

14,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Angebot*

Orange zum EntsaftenWichtig ist, dass alle benutzten Obstsorten vor dem Gebrauch gründlich gereinigt werden. Manche Früchte müssen vorher geschält oder entkernt werden. Denn oftmals bewirkt die Zugabe der Schale einer Frucht, dass der Saft unangenehm bitter wird. Bei Äpfeln sollte demnach das Kerngehäuse, bei Pflaumen der Stein entfernt werden.

Weiterhin gilt als Grundregel, dass sich alle weichen Obstsorten reibungslos verarbeiten lassen und eine hohe Saftausbeute versprechen.

Ananas, Kirschen, Pflaumen, reife Mangos, Kiwis, Mandarinen und Orangen, jegliche Melonensorten oder Nektarinen und Pfirsiche – all sie schmecken wunderbar und sind süß – auch ganz ohne nachzuhelfen. Der Frische- und Gesundheitsboost für zwischendurch!

[mc4wp_form id="2573"]


Ähnliche Beiträge