Skip to main content

Nützliche Küchenhelfer

Küchen-Kleingeräte im Überblick

Jeder kennt es: Man ist morgens spät dran, die Akte von gestern Abend liegt noch auf dem Tisch und der Entschuldigungsbrief des Jüngsten ist auch noch nicht unterschrieben. Uns bleibt nicht immer genügend Zeit, um gesunde Mahlzeiten selbst zuzubereiten.

In solchen Situationen kommen nicht nur einfache Saftrezepte, sondern vor allem nützliche Küchenhelfer genau gelegen, falls sie denn etwas taugen. Im Folgenden werden die besten Küchenhelfer und ihre Vorzüge einmal im Detail vorgestellt.

Thermomix

Der Thermomix ist eine vielseitige Küchenmaschine, die verschiedenste Funktionen gleichzeitig erfüllt: Die Lebensmittel werden zerkleinern, gemixt und anschließend erwärmt/gekocht. Der Thermomix kann dabei helfen, Eintopf zu kochen, Möhren zu garen oder Kartoffeln klein zu schneiden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die deutlichsten Nachteile sind dabei die Lautstärke (das Gerät erzeugt nicht zu missachtende Geräusche), die hohen Anschaffungskosten (ca. 1000 Euro) und die Garfunktion. Diese ist zwar für Gemüse geeignet, von der Fleischzubereitung ist jedoch abzuraten.

Die Vorteile hingegen sind die geringen Kosten für die Instandhaltung sowie die enorme Geschwindigkeit. Abschließend ist zu sagen, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis fair ist. Vorausgesetzt man verwendet ihn häufig und er geht nicht zwischendrin kaputt.

Nicer Dicer

Der Nicer Dicer hat eigentlich nur eine Funktion: Gemüse schnell und einfach klein zu schneiden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Vorteil an dem Gerät besteht darin, dass das Schneiden etwas schneller geht als mit einem herkömmlichen Messer.

Als Nachteil lässt sich vor allem der Preis nennen. Dieser liegt zwischen 10 und 60 Euro für ein mehrteiliges Set.

Was das Preis-Leistungs-Verhältnis angeht: Der Nicer Dicer ist zwar ein nettes Küchengerät, kann jedoch nicht viel mehr als das scharfe Küchenmesser auch. Daher ist er vor allem für Küchenliebhaber und Freizeit-Sterneköche zu empfehlen.

Toaster

Der Klassiker unter den Küchengeräten dient vor allem zum Rösten von Brot. Die meisten verfügen heutzutage jedoch auch noch über eine Auftaufunktion für gefrorenes Brot sowie eine Grillfunktion für u.a. Brötchen.

Zwei Brotstücke in Toaster

Der Klassiker unter den Küchenhelfern

Die Vorteile werden schnell deutlich: Schnell und effizient macht er genau das, was er soll. Er erhitzt Brot und verleiht diesem die gewünschte Bräune. Einige Modelle verfügen jedoch auch noch über eine Funktion, die z.B. das Überbacken von Käse erlaubt. Beispiele hierfür sind unter anderem auf dieser Seite zu finden.

Als Nachteil lässt sich höchstens nennen, dass mit der genannten Funktion das Ende des Leistungsspektrums auch schon erreicht ist. In der Regel sind hier keine Sonderfunktionen zu finden, die den Produkttyp noch aufwerten könnten.

Was das Preis-Leistungs-Verhältnis betrifft: Toaster, die nur die Basics beherrschen, gibt es oft schon für etwa zwanzig Euro zu kaufen. Wer mehr Funktionen möchte, muss tiefer in die Tasche greifen. Hier sind Preise von über 100 Euro möglich.

Mixer

Die meisten Mixer verfügen über einen (Glas-)Aufsatz mit integriertem Messer, in dem die Lebensmittel letztlich platziert werden. Dieser wird mit einem Deckel verschlossen und auf das Getriebe gesetzt, sodass die Messer im Inneren elektrisch in Rotation versetzt werden können.

Mixer auf MinitischDie Einsatzbereiche des Mixers sind dabei vielseitig. Sie reichen vom Anrühren von Suppen über das Pürieren von Früchten sowie Gemüse für einen Smoothie bis hin zum Anrühren von Teig (dies gilt vor allem für die leistungsstärkeren, größeren Mixer).

Die spezifischen Verwendungszwecke hängen dabei von dem jeweiligen Mixer ab. So können einige Geräte zum Beispiel nicht sehr gut mit heißen Flüssigkeiten umgehen, wohingegen dies für andere kein Problem darstellt.

Der einzige Nachteil ist die nicht ganz so einfach zu bewerkstelligende Reinigung. Bei Mixern der gehobenen Preisklasse ist es außerdem ratsam, die Messer regelmäßig zu wechseln.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist in der Regel sehr gut, hängt jedoch stark von der jeweiligen Marke ab.

 

Im Sinne einer gesunden Ernährung ist vor allem der Mixer als gute Investition anzusehen. Die weiteren Geräte sind zwar ebenfalls praktisch, jedoch meist etwas teurer in der Anschaffung. Hinsichtlich des Preis-Leistungs-Verhältnisses sind diese eher eine nette Spielerei anstelle eines essentiellen Küchenzubehörs.

[mc4wp_form id="2573"]


Ähnliche Beiträge