Skip to main content

Protein Shakes zum selbermachen

Das Thema Gesundheit wird Heutzutage Groß geschrieben. Es liegt so zu sagen schwer im Trend, auf Gesundheit und Körper zu achten.

Vor nicht allzu langer Zeit, war es den meisten nicht besonders wichtig, welche Nährstoffe die Nahrung, die wir zu uns nehmen, vorweisen kann. Hauptsache schmackhaft und füllend. Das waren die Hauptkriterien.

Doch da wir in letzter Zeit geradezu von einer Gesundheitswelle überflutet werden, fällt es selbst den Unwilligen sehr schwer, sich nicht wenigstens ein bisschen mit Ernährung auseinander zu setzen. Wer heute abnehmen will (Tipps gibt es zum Beispiel auf healthyhappy.de), der trinkt auch gerne mal ein Protein Shake um Kalorien zu sparen.

Überall werden wir von Superfoods und proteinreicher Kost überschüttet. Es mangelt eindeutig nicht an Angebot oder Nachfrage.

Die eben erwähnten Superfoods, findet man in der ein oder anderen Form schon fast an jeder Straßenecke. Gerade in Smoothies sind die Alleskönner der Nahrungswelt besonders beliebt.
Protein, erfreut sich auch ganz besonderer Beliebtheit, seitdem wir gerade von Social Media Stars und anderen ‘Fitness Celebrities’ mit zahlreichen Lehrstunden über den Makronährstoff zugeschüttet werden.

Das mag jetzt negativ klingen, ist es aber ganz und gar nicht. Superfoods und Protein sind äußerst gesunde Lebensmittel, wenn man sich damit auskennt! Es ist wie immer Vorsicht geboten.

Es gibt so viele verschiedene Protein Supplement Produkte im Angebot, dass man erstens gar nicht weiss welche Art von Produkt man wählen soll, geschweige denn welche Marke. Hersteller gibt es nämlich auch zur Genüge.

Wer Social Media glauben schenkt, der denkt wohl, dass jeder der etwas auf sich hält zumindest ein Proteinpulver zu Hause hat um sich damit den täglichen Shake oder Smoothie zu rühren. Was viele jedoch nicht wissen ist, dass man weder Protein Pulver noch andere Protein geladene Nahrungsergänzungsmittel braucht um seinen täglichen Bedarf an Protein zu decken.

Ein gesunder,ausgewachsener und sportlich aktiver Mensch braucht pro Tag, ca 1,5-2g Protein pro kg Körpergewicht. Mehr ist nicht notwendig, da der Körper Protein nicht speichern kann und wieder ausscheidet. Wie viel man individuell wirklich benötigt hängt stark von der Muskelmasse und der körperlichen Aktivität ab. Wer sich also zwischen 1,5 und 2g bewegt, der liegt damit auf der sicheren Seite.

Wenn wir nun verschiedene Lebensmittel ansehen und wieviel g Protein pro 100g enthalten sind, dann kann man ganz klar sehen, dass man den Proteinbedarf auch ganz leicht ohne Pulver und andere Supplements abdecken kann. Wir zeigen euch hier, wie ihr zu Hause leckere Protein Shakes machen könnt ohne irgendein Supplement zuzusetzen.

Chia Dattel Shake

Zutaten:
Chia Samen (100g/17g Protein)
Quark (100g/14g Protein)
Milch (100g/3.5g Protein)
Datteln (100g/2.5g Protein)

Die Mengen nach Belieben auswählen. Alle Zutaten in einen Mixer geben und genießen. Dieser Shake lässt sich perfekt als Dessert oder Snack zwischendurch genießen. Dieser Shake ist unheimlich reich an Protein und deckt zusätzlich noch viele andere wichtige Nährstoffe ab. Das Superfood Chia Samen liefert nämlich nicht nur Protein, sondern auch gesunde Fette und viele Mineralien und Spurenelemente.

Protein Shakes zum selbermachen
Breakfast Shake

Zutaten:
Haferflocken (100g/17g Protein)
Getrocknete Aprikosen (100g/3.4g Protein)
Milch (100g/3.5g Protein)
Quark (100g/14g Protein)
Leinsamen (100g/18g Protein)

Dieser Shake lässt sich perfekt zum Frühstück zubereiten. Damit hat man viele Nährstoffe abgedeckt (Ja, auch Leinsamen sind ein Superfood).

Wie wir hier sehen können, ist wirklich nicht viel dabei ausreichend Protein ohne Hilfe von Proteinpulver zu sich zu nehmen. Weiter bleiben bei Proteinpulvern die anderen Nährstoffe auf der Strecke. Wer sich den Proteinshake selber macht, der deckt also nicht nur seinen Proteinbedarf, sondern gleichzeitig auch noch den Bedarf an anderen wichtigen Nährstoffen! Also, auf gehts zum Supermarkt.



Ähnliche Beiträge