Skip to main content

Trester weiterverarbeiten

Das Verwerten des Tresters

Jeder, der sich gesund und ausgewogen mit frisch gepressten Säften ernährt, ob Neuling oder Profi, steht früher oder später vor der Frage – wohin mit den Resten? Muss wirklich alles in den Müll, oder lässt sich der Trester vielleicht sogar sinnvoll weiterverarbeiten?

Was ist Trester überhaupt?

Trester weiterverarbeitenTrester heißen die festen Pflanzenbestandteile, die beim Entsaften von Obst, Gemüse, Kräutern oder Gräsern zurückbleiben. Viele werfen diese Reste einfach weg, ohne nur einen Gedanken über die weitere Verwendung dieses Guts zu verschwenden.

Dabei lässt sich der Trester eigentlich wunderbar verwerten. Gerade in den Schalen und festeren Bestandteilen sitzen noch viele wertvolle Vitamine und Inhaltsstoffe. Hochwertige Entsafter wie der Philips HR1871/10 Avance oder der Gastroback 40127 Design Multi Juicer VS verfügen über einen großen integrierten Trester-Auffangbehälter, in dem der Trester für die Weiterverarbeitung gesammelt wird.

Je besser die Entsaftung, desto weniger Geschmack hat zwar der Trester, aber die Ballaststoffe und Vitamine sollten nicht verschwendet werden. Folglich also einige Anregungen, wie man den Trester weiterverarbeiten kann:

Kochen und Backen

Die im Tresterbehälter verbleibenden Reste lassen sich je nach Konsistenz wunderbar zum Kochen nutzen. Die Weiterverarbeitung wird erleichtert, falls die Früchte vor dem Entsaften gegebenenfalls schon etwas mehr zerkleinert werden, als für den reinen Entsaftungsvorgang notwendig wäre, und beispielsweise das Kerngehäuse von den Äpfeln entfernt wird.

Sauce mit Trester verfeinernDie Reste weicher Gemüsesorten eignen sich besonders für die Herstellung leckerer Saucen oder als Zugabe zu Suppen und Salaten. Für eine Nudelsauce einfach den Trester aus Tomaten, Sellerie, Zucchini und ähnlichem anbraten und gut würzen, mit Knoblauch und Olivenöl verfeinern.

Trester aus Äpfeln, Roter Beete, Möhren oder ähnlichem reichern Salate, Müsli oder Suppen mit Ballaststoffen und Vitaminen an. Mit den Obst- oder Gemüseresten lassen sich Kuchenteige oder ein selbstgebackenes Rohkostbrot verfeinern.

Fruchtreste sind ideal zum Backen von Muffins – denn Apfeltrester kann beispielsweise ebenso gut zum Backen verwendet werden wie die in vielen Rezepten angegebenen geriebenen Äpfel. So lassen sich aus den Resten der Apfelsaftproduktion schnell köstliche Apfel-Zimt-Muffins herstellen.

Hunde-Leckerchen

Hundefutter aus TresterAuch für die vierbeinigen Freunde sind die Reste geeignet – warum nicht den Trester zu gesunden Hunde-Naschereien weiterverarbeiten? Wichtig ist natürlich, nur für Hunde unbedenkliche Zutaten einzusetzen. Der Trester von Weintrauben zum Beispiel ist für Hunde ungeeignet.

Für die Leckerchen 1,3 kg Trester mit 160 g Sonnenblumenkernen und 160 g gemahlenem Flachs (30 Minuten in einem halben Liter Wasser eingeweicht) vermischen. Auf Backpapier verteilen und in etwa 2,5 cm kleine Quadrate einteilen. Eine Stunde bei 145 Grad im Dörrautomaten trocknen lassen.

Gesundheit und Schönheit

Die hochwertigen Nährstoffe im Trester gehen mittels einer Gesichtsmaske in die Haut über – eine Maske aus Gurken- und Möhrentrester, eventuell mit pürierter Avocado verfeinert (oder mit gemahlenen Mandeln als Peeling), auf das Gesicht auftragen und eine Viertelstunde einwirken lassen. Zusatzpflege für die Augen: Wattepads mit dem Gurkensaft tränken und während des Einwirkens auf die Augenlider legen.

Gesichtsmaske mit TresterTrester aus Kohl ergibt eine wärmende und wohltuende Packung, deren Wirkung sich schon die Römer zunutze machten. Nun zur Anleitung: Den Tresterbrei einfach auftragen und dann mit Klarsichtfolie abdecken. Ein feucht-warmes Handtuch (und nach Wunsch eine Wärmflasche) auflegen. Mindestens eine halbe Stunde einwirken lassen und genießen.

Und sonst?

Natürlich ist jeglicher Trester aus Obst und Gemüse aufgrund seiner hochwertigen Inhaltsstoffe auch gut als Tierfutter auf dem Bauernhof geeignet, und insbesondere als Dünger. Wer also einen eigenen Komposthaufen im Garten pflegt, kann sämtlichen Trester ohne weitere Bedenken kompostieren und so natürlichen und qualitativ wertvollen Dünger erzeugen.



Ähnliche Beiträge