Skip to main content

Aicok Dörrautomat

(3.5 / 5 bei 111 Stimmen)

52,72 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 17. November 2018 21:18
Hersteller
Typ
ModellStapelsystem
Spülmaschinengeeignet
Dörrtemperatur35-70° C
Dörrflächeca. 0,4 m²
▼ Jetzt nach unten scrollen, um zum ausführlichen Praxistest zu gelangen ▼

Gesamtbewertung

80.4%

"gut"

Leistung
87%
sehr gut
Einsatzmöglichkeiten
87%
sehr gut
Handhabung
73%
gut
Sicherheit
80%
gut
Reinigung und Wartung
75%
gut

Aicok Dörrautomat Test

Aufbau, Zubehör und Bedienungsanleitung

Der Aicok Dörrautomat ist anders, soviel steht an dieser Stelle schon einmal fest. Während andere Hersteller bei Geräten in Stapelbauweise immer auf durchsichtige Kunststoffglaskonstruktionen setzen, ist der Aicok Dörrautomat vollkommen in weiß gehalten.

Dies mag im ersten Moment störend wirken, doch die Frage stellt sich auch hier, was sich hinter dieser so undurchsichtigen Fassade verbirgt. Kann das Gerät die Ansprüche der Kunden in vollen Umfang erfüllen?

Der Aicok Dörrautomat besteht aus eine Basiseinheit, über welche sich insgesamt fünf Dörrbenen stapeln. Jede hat einen 32 Zentimeter Durchmesser, was in der Gesamtheit schon eine Menge Platz für die verschiedensten Arten von Lebensmitteln bietet. Das ganze Modell wird durch einen Deckel mit

Aicok Dörrautomat

Der Aicok Dörrautomat im Test

Lüftungsöffnungen gekrönt, durch welchen die Feuchtigkeit nach außen entweichen kann.

Wie bei anderen Geräten auch, wird hier die Lüftung von unten durchgeführt. Somit strömt die Luft aufwärts durch das Gerät, was durch die recht interessante Konstruktionsweise des Modells, zu einem sehr guten Trocknungseffekt führt.

Schaut sich der Nutzer den Aufbau nämlich etwas genauer an, dann wird schnell klar, dass hier die Luft einzig durch den mittleren Schacht nach oben befördert wird. Durch kleine Löcher entsteht ein erhöhter Druck, der dafür sorgt, dass das Dörrergebnis auf allen Ebenen den gleichen Wert annimmt.

Durch die Gitter der Dörrroste steigt diese Luft nun auch über das restliche Dörrgut auf, was den Grad der Trocknung weiter verbessert. Eine interessante Lösung, die anders als bei anderen Modellen tatsächlich zu einem konstanten und sehr guten Ergebnis führt.

Die Basiseinheit selbst ist sehr schlicht, wobei sich hier alle Funktionen simpel über insgesamt vier Knöpfe regulieren lassen. Zudem steht noch ein Display zur Verfügung, von welchem die aktuellen Einstellungen abgelesen werden können.

Die Dörrauflagen selbst sind aus Hartplastik gefertigt und bieten durch ihre Bauweise nicht nur für großes Obst und Gemüse halt, sondern auch kleine Beeren und andere Lebensmittel mit entsprechenden Ausmaßen, können hier problemlos getrocknet werden.

Der Aicok Dörrautomat liefert zwar kein weiteres Zubehör mit, allerdings verfügt er selbst über alles, was ein guter Dörrautomat benötigt. Im Paket ist aber neben einer Bedienungsanleitung auch ein Rezeptebuch enthalten, welches nicht nur die Grundlagen des Dörrens vermittelt und auf Temperaturwerte für bestimmte Lebensmittel hinweist, sondern auch viele nützliche Ideen und Anregungen bringt. Gerade für Einsteiger die ideale Grundlage, um sich mit der Welt der Trockennahrung vertraut zu machen.

Optischer Ersteindruck

Optisch betrachtet könnte der Aicok Dörrautomat nicht einfacher aufgestellt sein. Seine ganze Eleganz und Schlichtheit ist es, die ihn grade in den Fokus des Betrachters rückt. Ohne dabei aufdringlich zu sein, schiebt er sich in das Blickfeld, um dann gleich wieder aus ihm zu verschwinden. Seine nach oben hin breitere und sehr leicht geschwungene Form, präsentiert ihn fast schon als ein Kunstwerk, sodass er einer Skulptur nicht unähnlich erscheint.Aicok Dörrautomat Test

Soviel zur eigentlichen Optik, doch wie erscheint die Verarbeitung? Nun, diese kann als hervorragend bezeichnet werden. Das Gerät selber verfügt über keine sichtbaren Nähte und das gesamte Gehäuse ist sehr dickwandig ausgelegt. Somit ergibt sich eine hochwertige Bauweise, denn lediglich der Unterboden ist aufgesetzt, wobei die Verschraubung hier sehr sichere Haltepunkte bietet.

Im Gesamtüberblick wackelt hier nichts und trotz des relativ geringen Gewichtes, erscheint am Aicok Dörrautomaten nichts als Spielerei. Insgesamt ein hervorragendes System, dass auf eine lange Lebensdauer ausgelegt ist.

Anwendung

Bei der Anwendung geht es recht leicht vonstatten, weshalb die Bedienungsanleitung sich mit den Kontrollen auch nur oberflächlich beschäftigt. Hier gibt es eine Taste für den Timer, eine für die Temperatur und jeweils eine Plus- und Minustaste. Der Ein- und Ausschalter ist zusammen mit dem Display mittig zentriert, und bietet auf diese Weise eine gute Übersicht über alle Einstellungen.

 

Im Prinzip muss nur die Temperaturtaste berührt werden. Nun sind jeweils nur noch die Plus- oder Minustaste zu drücken, um den Wert nach oben oder unten zu korrigieren. Ebenso verhält es sich auch beim Timer, sodass es eigentlich keine Verständnisprobleme gibt.

Der Timer lässt sich in einem Intervall von einer bis zu 72 Stunden regulieren. Die automatische Abschaltfunktion sorgt dabei dafür, dass nicht darauf geachtet werden muss, ob das Gerät ausgeschaltet ist. Dies geschieht von ganz allein, wobei auch die automatische Temperaturkontrolle immer wieder dafür sorgt, dass die Spulen sich nicht überhitzen.

Bei den Temperaturen können Werte zwischen 35 und 70 Grad genutzt werden, was somit auch das schonende Dörren in Rohkostqualität erlaubt.

Das Erstaunliche daran: Auf allen Ebenen werden die exakt gleichen Werte gehalten, was zu einem vollkommen gleichmäßigen Dörrergebnis führt. Die Luftverteilung nach dem Prinzip des Herstellers funktioniert beim Aicok Dörrautomaten hervorragend, sodass der Nutzer sich hier auf viele Köstlichkeiten freuen kann.

Aicok Dörrautomat

52,72 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 17. November 2018 21:18
Angebot*

Auch die massenweise Herstellung von Dörrgut als Vorrat ist kein Problem, sodass auch all jene auf ihre Kosten kommen werden, die über das ganze Jahr hinweg gesunde Snacks bei sich Zuhause haben wollen.

Eine kleine Einschränkung gibt es nach all dem Lob dann aber doch. Wie bei allen Automaten dieser Bauweise, müssen die einzelnen Ebenen von oben abgehoben werden, wenn man an das darunterliegende Dörrgut gelangen will. Dies sorgt natürlich für eine kurze Unterbrechung des Prozesses, wobei das aber durchaus zu verschmerzen ist.

Einsatzmöglichkeiten

Der Einsatz des Aicok Dörrautomaten kann in vielen Bereichen erfolgen. Angefangen bei Obst und Gemüse, über Fleisch und Fisch, Kräuter und Blumen, Kerne und Nüsse bis hin zu noch so Dörrautomat Aicokexotischen Lebensmitteln, ist alles möglich. Im mitgelieferten Rezepteheft können zu diesem Zweck auch viel Anregungen gefunden werden, sodass es an Ideen schon von Anfang nicht mangeln wird.

Schön ist die Tatsache, dass alle Temperaturen stufenlos verstellt werden können, was die Beeinflussung des Dörrgrades auch dann noch erlaubt, wenn das System schon voll bei der Arbeit ist. Somit können auch Zutaten für andere Rezepte – wie zum Beispiel Trockenpflaumen – in den ideale Zustand gebracht werden.

Bedingt durch die Tatsache, dass sich hier die Temperatur genau regeln lässt, kann der Dörrvorgang bei allen Auflagen einfach weitergeführt werden, auch wenn die oberste Ebene entnommen wird.

Sicherheit

Bei der Sicherheit gibt es absolut keine Einschränkungen. Der Verbaute Lüfter und die Heizspiralen sind unter einer, in das Gehäuse eingelassen Abdeckung, verborgen. Hier kann also nicht zufällig mit diesen Aicok Dörrautomat TestberichtElementen ein Kontakt hergestellt werden.

Auch die Dörrauflagen und die weitere Verarbeitung sind von allerhöchster Qualität, sodass es an dieser Stelle wirklich nichts zu beanstanden gibt. Der Aicok Dörrautomat ist somit als vollkommen sicher einzustufen.

Reinigung und Pflege

Noch ein kurzes Wort zur Reinigung des Aicok Dörrautomaten, denn viel mehr gibt es hier auch nicht zu sagen. Alle Auflagen können einfach mit heißem Wasser abgespült, oder aber auch in die Spülmaschine gegeben werden.

Dies garantiert eine sehr einfache Reinigung und die geringen Ausmaße sorgen dafür, dass das System in jedem Schrank verstaut werden kann.

Testurteil

Beim Aicok Dörrautomaten gibt es wirklich nicht viel zu beanstanden. Er sieht nicht nur gut aus, sondern Aicok Dörrgerätbietet auch eine hervorragende Leistung bei minimalen Stromverbrauch. Die Timerfunktion und die Abschaltautomatik sorgen für perfekte Ergebnisse und ein hohes Maß an Sicherheit.

Das innovative Zirkulationsprinzip erschafft gleichmäßiges Dörrgut auf allen Ebenen und auch bei der Reinigung gibt es keine Schwierigkeiten, denn alle Teile sind spülmaschinenfest. Alles in allem handelt es sich beim Aicok Dörrautomaten um ein Modell dass für jeden Personenkreis gedacht ist.

Ob schnell eine große Menge bei 70 Grad erzeugt oder aber schonend und auf Inhaltsstoffe bedacht, gedörrt werden soll: Hier kommt jeder auf seine Kosten. Eine klare Empfehlung zum Kauf, bei einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis.

Pro/Contra-Gegenüberstellung

Pro:

  • hervorragende Verarbeitung
  • sehr ansprechendes modernes Design
  • perfekte Ergebnisse auf allen Ebenen dank innovativer Luftverteilung
  • sehr sparsam im Verbrauch
  • simple und intuitive Bedienung
  • hohe Standards bei der Sicherheit
  • einfach und schnell zu reinigen

Contra:

  • keine Sicht nach innen möglich
  • Ebenen müssen einzeln abgehoben werden, um Zugang zum restlichen Dörrgut zu erhalten

52,72 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 17. November 2018 21:18

52,72 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 17. November 2018 21:18