Skip to main content

Bosch MES3500

(4 / 5 bei 31 Stimmen)

88,99 € 174,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 24. Juni 2017 16:39
Hersteller
Typ
Motorleistung700 Watt
Edelstahl-Komponenten
Saftauffangbehälter inkl.
Integrierter Trester-/Fruchtfleischbehälter
Fassungsvermögen (Trester)2 Liter
Vorschneiden nötig?
Einfüllschacht-Durchmesser73 mm
Spülmaschinengeeignet
▼ Jetzt nach unten scrollen, um zum ausführlichen Praxistest zu gelangen ▼
Was hat der renommierte Hersteller Bosch diesmal vorzuweisen? Wir nehmen den Bosch MES3500 mit seinem 700 Watt Motor, feinstem Edelstahl-Gehäuse, XL-Einfüllschacht (73 mm), Edelstahl-Microfilter-Sieb sowie DripStop– und SafetyStop-Funktion mal genauer unter die Lupe. Von bloßen Eigenschaften auf dem Papier lassen wir uns nicht blenden und unterziehen ihn deshalb dem umfangreichen Praxistest. Kann das Gerät tatsächlich leisten, was es verspricht? Wir werden sehen…

Gesamtbewertung

85%

"gut"

Saftausbeute
78%
gut
Effizienz
87%
gut
Handhabung
90%
sehr gut
Sicherheit
90%
sehr gut
Reinigung und Pflege
80%
gut

Bosch MES3500 Test

Aufbau, Zubehör und Bedienungsanleitung

Vorhang auf für den neuen Bosch Zentrifugenentsafter: Die Rede ist vom Nachfolgemodell des Bosch MES3000. Der Ruf als stark verbesserte Version des Vorgängers eilt ihm bereits voraus – was liegt also näher, als den Bosch MES3500 einem Test zu unterziehen?

Vorgängermodell Bosch MES3000

Vorgängermodell: Bosch MES3000

Wie beim vorhergehenden Basismodell schlummert im MES3500 ebenso ein 700 Watt starker Motor. Mit den allermeisten Obst- und Gemüsesorten wird dieser absolut problemlos fertig, verarbeitet auch härteres Pressgut in akzeptabler Zeit und läuft generell überraschend leise. Wie andere Bosch-Modelle bereits zuvor lässt das Gerät seinen Benutzer zwischen zwei Stufen wählen: Eine für weiche Zutaten, die andere für härtere. Man bekommt einen recht leistungsstarken Motor, den man allerdings nicht mit großen Verarbeitungsmengen überstrapazieren sollte.

Das Gehäuse ist in Bosch-typischer Manier aus schickem und hochwertigem Edelstahl gefertigt. Das sorgt für eine ansprechende Optik und das nötige Maß an Robustheit. Zudem sollte das Reinigen später einfacher von der Hand gehen. Der Bosch Entsafter passt daher ideal in die Reihen der erfolgreichen Serie. Besonders sticht allerdings der Saftauslauf hervor, welcher ebenso aus Edelstahl besteht aber zusätzlich mit der sogenannten “DripStop-Funktion” ausgestattet ist. Diese verhindert ein lästiges Nachtropfen infolge des Entsaftens – die Arbeitsfläche bleibt folglich unversehrt. Dicker Pluspunkt!

Der Tresterbehälter überzeugt mit voluminösem 2 Liter Fassungsvermögen, weist allerdings einige Ecken und Kanten in der Form auf, die sich eher negativ auf die spätere Säuberung auswirken. Maschinendeckel und Gehäuse werden per Aluminium-Bügel verriegelt und abgedichtet. Das funktioniert gewohnt gut und zuverlässig. Der MES3500 Test zeigt jedoch, dass, während des Entsaftungsvorgangs, Rückstände vom Gehäuse nicht ohne Umwege und Verluste in den Tresterbehälter gelangen, sondern mitunter sogar am Deckel haften bleiben. Ein kleines Manko, da das Obstmehl ausnahmslos im dafür vorgesehenen Behälter landen sollte.

Bosch MES3500 Test ZubehörWie bereits das Vorgängermodell, so ist auch der MES3500 mit einem großzügigen 73mm Einfüllschacht ausgestattet. Der Hersteller verspricht, dass ein Vorschneiden von Obst und Gemüse nicht vonnöten sei, dennoch empfiehlt es sich, gerade größere Äpfel, Birnen, o.Ä. wenigstens zu halbieren oder zu vierteln. Ganz so groß konzipiert ist die Einfüllöffnung dann doch nicht, wie auch spätestens der Vergleich offenbart. Dem Pressgut wird mithilfe eines handelsüblichen Stopfers sachte nachgeholfen.

Das hochwertige Microfilter-Sieb ist ebenfalls aus Edelstahl gefertigt und arbeitet tadellos. Im Lieferumfang ist eine Reinigungsbürste enthalten, die grobe Reste mühelos entfernt. Bei kleineren Rückständen muss aber mit feineren Haushaltsbürsten hantiert werden. Darüber hinaus gibt es, wie gewohnt, einen Saftbehälter mit beidseitiger Skalierung, worüber sich Links- wie Rechtshänder freuen können. Ein Schaumabschneider ist gleichfalls im Behälterdeckel integriert.

Die Bedienungsanleitung klärt über die wichtigsten Fakten des Bosch Entsafters auf, lässt aber Rezeptideen und andere nützliche Hinweise für ein munteres Saft-Erlebnis vermissen. Sie kann auf der Herstellerseite in Form eines PDF-Dokuments gesondert heruntergeladen werden.

Äußerlicher Ersteindruck im Bosch MES3500 Test

Bosch MES3500 Edelstahl-GehäuseEine makellose Edelstahloptik und schlanke Konturen erfreuen das Auge direkt vom ersten Anblick an. Der Bosch MES3500 passt sowohl zu Retro-Küchen als auch zu modernen Küchenblöcken und Landhausküchen. Das bewährte Bosch Produkt-Design kommuniziert einen edlen Look, der Lust auf das Arbeiten mit dem Gerät weckt. Etwas gewöhnungsbedürftig ist jedoch das blau gehaltene Plastikmaterial, das für Saftbehälter und Deckel gewählt wurde. Dieses ist zwar hochwertig verarbeitet, passt aber nicht ins elegante Gesamtbild. Zweifellos Geschmackssache!

Anwendung

Die wenigen Teile des Markengeräts lassen sich kinderleicht und in kürzester Zeit
zusammensetzen
– die Bedienungsanleitung führt Sie durch die einzelnen Schritte. Erst wenn alle Maschinenteile ordnungsgemäß sitzen, kann der Zentrifugenentsafter in Betrieb genommen werden.

Die beiden Einstellmöglichkeiten, welche die letztendliche Leistung bestimmen, verarbeiten weiches sowie hartes Entsaftungsgut. Grobe Stiele, Kerne oder Steine sollten unbedingt vorher entfernt werden. Beim Befüllen des Entsafters zeigt der Bosch MES3500 Test, dass man Vorsicht walten lassen sollte. Zieht man den Stopfer während des Arbeitsvorgangs wieder heraus, um den Einfüllschacht neu zu bestücken, können Saftspritzer und mitunter Trester nach außen gelangen. Bei zügigem Arbeiten kommt dies nur selten vor, ist aber nicht auszuschließen. Nichtsdestotrotz ein klarer Minuspunkt!

Laut Bosch sollte das Gerät mindestens 10 Minuten lang am Stück entsaften können, ehe dem Motor eine Abkühlphase eingeräumt werden sollte. Erfahrungen zeigen, dass sich jedoch bereits ab einer Minute eine Pause lohnt. Je nach Härte der Zutaten sollte man mit Bedacht abwägen, um eventuellen Schäden aufgrund von Überhitzung vorzubeugen. Spätestens wenn der Saft- oder Tresterbehälter voll ist, sollte Schluss sein und eine Reinigung erfolgen.

Bosch MES3500

88,99 € 174,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 24. Juni 2017 16:39
Angebot*

Saftausbeute

Bosch MES3500 Test Saftausbeute BeispielLeider enttäuscht die Saftausbeute im Bosch MES3500 Test. Weitere Tests machen ebenfalls deutlich, dass mitunter nicht mehr als 60% Saftausbeute zu erzielen sind. Der Trester ist häufig nass, zudem landet zu weiches Obst eher als Mus anstelle eines ordentlichen Safts im Auffangbehältnis. Da Saftzentrifugen in Fragen der Saftausbeute anderen Saftpressen unterlegen sind, weicht der MES3500 zwar nicht allzu stark von der Norm ab, allerdings ist dieses Resultat dennoch zu bemängeln.

Wer fasriges Obst, Kräuter und anderes Blattgemüse in Saft umwandeln möchte, sollte ohnehin eher mal einen genaueren Blick auf die zur Option stehenden Slow Juicer werfen. Der Bosch Entsafter wäre damit schlicht und ergreifend überfordert. Angesichts des angegeben Preises ist die Saftausbeute akzeptabel. Mehr aber auch nicht.

Sicherheit im Bosch MES3500 Test

Der MES3500 ist mit einem herkömmlichen “SafetyStop-Mechanismus” ausgestattet, der anspringt, sobald Geräteteile nicht korrekt zusammengebaut sind, oder der Deckel während des Entsaftungsprozesses geöffnet wird. Standsaugfüße verhindern ein Wegrutschen des Geräts und verleihen dem gut fünf Kilogramm schweren Maschinchen einen vernünftigen Stand. Weitere Sicherheitsvorkehrungen sind nicht vorgesehen. Insgesamt ist der Sicherheitsaspekt im Rahmen des Bosch MES3500 Tests als überdurchschnittlich gut zu beurteilen.

Reinigung und Pflege

Bosch MES3500 im Test Edelstahl-Microfilter-SiebAlle abnehmbaren Bestandteile sind zu 100% spülmaschinengeeignet. Bei Plastikkomponenten sollte man jedoch eine Reinigung von Hand vorziehen, da Spülmaschinenreiniger gerne die Oberfläche mattieren und dies wiederum langfristig der Optik schaden wird. Mit der Reinigungsbürste sollte das Edelstahl-Microsieb nach jedem Durchgang gründlich gesäubert werden. Ist man hierbei nachlässig, kann sich dies auf die Performance und Saftausbeute deutlich auswirken.

Die Reinigung des Tresterbehälters gestaltet sich etwas beschwerlich, da Ecken und Kanten Potenzial zum Verkleben der Rückstände bieten. Wer aber gewissenhaft und sorgfältig reinigt, der sollte keine Erfahrung mit ernsteren Problemen machen müssen. Die Säuberung verlief im Bosch MES3500 Test einwandfrei, wenn auch nicht immer ganz geschmeidig.

Testurteil des Bosch MES3500 Tests

Pro/Contra-Gegenüberstellung

Pro

  • Top Preis-Leistungsverhältnis für ein Markenprodukt
  • DripStop Funktion für mehr Sauberkeit
  • Voluminöser Tresterbehälter
  • Geräuscharmer 700 Watt Motor

Contra

  • Nicht zufriedenstellende Saftausbeute
  • Recht hoher Schaumanteil beim Entsaften
  • Trester gelangt auch an ungewünschte Stellen im Gerät
  • Aufwendige Reinigung kann erforderlich sein
  • Eventuelle Spritzer beim Befüllen des Geräts während des laufenden Prozesses
  • Erforderliche Pause nach ca. 1 Minute bei anspruchsvollem Pressgut

Für wen ist der Bosch MES3500 geeignet?

Der MES3500 Test zeigt, dass der Bosch Entsafter seine Stärken vor allem bei Gelegenheitsnutzern ausspielt. Schnelle Säfte am Morgen zum Frühstück sind problemlos zuzubereiten. Wer sich jedoch vornimmt, die gesamte Apfelernte aus dem heimischen Garten in Saft umzuwandeln, sollte wohl eher zu größeren, leistungsfähigeren Geräten mit höherer Saftausbeute greifen. Die kompakte Bauweise und einfache Handhabung ist perfekt für kleine Küchen und Saftliebhaber, die es eilig haben. Durch das unschlagbare Preis-Leistungsverhältnis empfiehlt sich der Bosch MES3500 auch für den kleinen Geldbeutel.
WMF Stelio Citruspresse

38,90 € 59,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 24. Juni 2017 16:39
Fruchtspender

19,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 24. Juni 2017 16:40
Angebot*
Braun MPZ9 Multiquick 3 Citrus Juicer

25,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 24. Juni 2017 16:39

88,99 € 174,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 24. Juni 2017 16:39

88,99 € 174,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 24. Juni 2017 16:39