Skip to main content

Champion Entsafter

(5 / 5 bei 11 Stimmen)

429,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 22. August 2017 15:31
Hersteller
Typ
Umdrehungen1400 pro Minute
Saftauffangbehälter inkl.
Integrierter Trester-/Fruchtfleischbehälter
Tresterbehälter inkl.
Vorschneiden nötig?
Spülmaschinengeeignet
▼ Jetzt nach unten scrollen, um zum ausführlichen Praxistest zu gelangen ▼
Beim Champion Entsafter (, der vielmehr als Champion Saftpresse bekannt sein sollte,) handelt es sich um ein wahres Urgestein. Seit dem Jahre 1955 wird sie fast unverändert hergestellt und anschließend noch immer erfolgreich weltweit vertrieben. Die Maschine verfügt schon fast über Kultstatus, und so berichten einige Kunden, dass sie die Presse bereits seit über einem Jahrzehnt tagtäglich ohne Beschwerden zum Erzeugen vitalstoffreicher Säfte einsetzen. Wir nehmen das gute Stück im Folgenden ganz genau unter die Lupe und lüften das Mysterium Champion Entsafter in unserem detailierten Praxistest.

Gesamtbewertung

78.8%

"gut"

Saftausbeute
82%
gut
Effizienz
80%
gut
Handhabung
86%
gut
Sicherheit
70%
befriedigend
Reinigung und Wartung
76%
gut

Champion Entsafter Test

Ausstattung, Aufbau und Bedienungsanleitung

Champion Entsafter ZusammenbauUnser Champion Entsafter Test beginnt da, wo auch ihr Abenteuer nach dem erfolgreichen Erwerb des Produkts beginnen würde; der Lieferumfang.

Neben dem Objekt der Begierde (der werten Champion Saftpresse) beinhaltet das Paket die folgende Ausstattung: Eine Homogenisierplatte, ein BPA-freier Einfüllstutzen, eine Saftkanne aus BPA-freiem Tritan-Kunststoff sowie die Bedienungsanleitung, die uns bei der nun anstehenden Montage des Geräts behilflich sein sollte.

Wie man im folgenden Video bereits erkennen kann, gestaltet sich der Zusammenbau sowie das Zerlegen des Geräts wirklich kinderleicht.

Beide Prozeduren sind ohne jeglichen Stress binnen Sekunden zu erledigen, was auch zur zügigen Reinigung der Saftpresse beiträgt. Darauf werden wir aber im weiteren Verlauf des Praxistests noch eingehen.

Die beigefügte Betriebsanleitung unterstützt den Aufbau, wo sie nur kann. Allerdings stellt sich jener schnell als selbsterklärend heraus. Nur selten greift man zur Anleitung, weil man tatsächlich nicht mehr weiter weiß.

Äußerlicher Ersteindruck

Obwohl die einzelnen Komponenten der Champion Saftpresse lediglich aus Plastik bestehen, vermittelt das Gerät unmittelbar nach der vollendeten Montage das Gefühl von Robustheit, hochwertiger Verarbeitung und genereller Langlebigkeit.

Champion Entsafter Schwarze Variante

Der Champion Entsafter in der schwarzen Ausführung

Das ist allerdings auch kein Wunder, da viele Besitzer einer Champion Presse davon berichten, die Maschine bereits seit über 10 Jahren tagtäglich in Gebrauch zu haben.

Das Design des Entsafters ist sehr schlicht, gänzlich in weiß gehalten; absolut zeitlos. (Auch eine schwarze Variante ist inzwischen verfügbar, siehe Darstellung.) Dank dieser äußeren Erscheinung kann die Küchenmaschine auch heute noch problemlos die ein oder andere kahle Küchenzeile zieren.

Dem Champion Entsafter sollte ein fester Platz zugewiesen werden, da er nicht gerade wenig Raum in Anspruch nimmt.

Aufgrund des Gewichts von etwa 9 Kilogramm kann er nicht ohne Weiteres dauernd hin und her transportiert werden. Das wurde im Champion Entsafter Test schnell offensichtlich.

Anwendung

Die Champion Saftpresse entsaftet mit 1400 Umdrehungen pro Minute – ein Wert, der einen zügigen Pressvorgang gewährleistet. Zugleich aber auch das zugeführte Entsaftungsgut schont und dadurch wertvolle Vitalstoffe aufrechterhält.

Der Weg zum ersten Saft ist ebenfalls denkbar simpel und kurz: Wurden alle Teile, wie im obigen Video zu sehen, korrekt zusammengebaut, kann auch schon zwischen Sieb und Pürierplatte gewählt werden. Nach erfolgter Auswahl kann das Gerät bereits gestartet und die ersten Früchte zugeführt werden.

Leider stellt sich der Einfüllschacht im Champion Entsafter Test schnell als ziemlich schmal heraus, weshalb ein Vorschneiden des Pressguts zwingend notwendig ist.

Eine Saftkanne ist Teil des Lieferumfangs, allerdings muss man selbst einen entsprechenden Behälter für den aufkommenden Trester (Rückstände) bereitstellen. Ein Tresterbehälter ist, wie für Saftpressen so üblich, nicht im Entsafter integriert, weshalb eben auch zwei statt nur ein Behältnis nötig sind.

Handhabung im Champion Entsafter Test

Wie man dem Video entnehmen kann, arbeitet der Champion Entsafter in Gegenwart einer durchaus geringen, angenehmen Lautstärke. So können selbst nächtliche Saft-Bedürfnisse problemlos gestillt werden.

Leider tritt Saft jedoch nicht immer nur aus dem Saftauslauf aus. Der Champion Entsafter verfügt nicht über Gummi-Abdichtungen. Die Plastik-Vorsatzteile können nur teilweise eine garantierte Abdichtung gewährleisten (aufgrund mangelhafter Passform).

Das unbeabsichtigte Austreten von Saft lernt man allerdings meist nur kennen, wenn zu schnell entsaftet wird. Folglich muss sich der Saft andere Wege suchen.

Der Champion Entsafter TestAußerdem kann es vorkommen, dass sich der Vorsatz bei längeren Durchgängen erhitzt und dadurch möglicherweise die Qualität des Safts dezent beeinträchtigt.

Ein Punkt, der sowohl als Vor- und Nachteil zugleich angesehen werden kann, ist die Konsistenz der Säfte. Diese ist im Champion Entsafter Test eher als dickflüssig zu beschreiben.

Einerseits mag es Nutzer geben, die diese Konsistenz bevorzugen. Andererseits stellt diese Konsistenz den Grund dafür dar, sogar weiches Obst wie Tomaten und Erdbeeren entsaften zu können. An diesem beißen sich andere Saftpressen meist nur “die Zähne aus”.

Chlorophyllreiche Säfte (wie etwa die aus Weizengras, Wildkräutern, Salat, Sprossen) lassen sich bloß in kleinen Mengen zusammen mit Obst und Gemüse vom Champion Entsafter verarbeiten.

Nussmuse, Feigenmus, Apfelmus und sogar Eiscremes sowie Sorbets können hingegen ohne Probleme zum vielfältigen Anwendungsspektrum der Saftpresse gezählt werden.

Saftausbeute

Champion Entsafter SaftausbeuteDie Saftausbeute ist der hohen Umdrehungszahl und dem relativ trockenen Trester entsprechend auch äußerst akzeptabel.

Natürlich hängt dieses Ergebnis wie so oft mit dem Pressgut zusammen, welches der Maschine zugeführt wird.

Es kann deshalb durchaus mal zu einem eher feuchten Trester kommen. Diesen kann man aber mit einem geringen zusätzlichen Zeitaufwand (unter einer Minute) erneut pressen lassen. So wird das tatsächliche Maximum an Saftausbeute erreicht.

Besonders hervorragende Resultate konnten wir mit Äpfeln, Knollensellerie sowie Süßkartoffeln in unserem Champion Entsafter Test erzielen.

Sicherheit im Champion Entsafter Test

Die Unterseite der Saftpresse ist mit Gummifüßen versehen, die für die nötige Standfestigkeit im hektischen Küchengeschehen sorgen.

Zudem ist klar ersichtlich, dass die bloße Enge des Einfüllschachts ein gefährliches Vordringen zum Schneidwerk unmöglich macht.

Allein dadurch können schon einige potentiell schwerwiegende Unfälle vermieden werden.

Leider sind uns im Champion Entsafter Test keine weiteren erwähnenswerten Sicherheitsmechanismen aufgefallen, auch der Gebrauchsanweisung konnten wir nicht mehr entnehmen.

Champion Entsafter

429,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 22. August 2017 15:31
Angebot*

Reinigung und Pflege

Champion Entsafter ReinigungObwohl von einer Reinigung der Einzelteile mithilfe einer Spülmaschine nur abgeraten werden kann. Aufgrund von ungewollten Verfärbungen und empfindlichen Oberflächen. Trozdem lässt sich die Säuberung des Champion Entsafters recht entspannt lösen.

Nachdem die werte Presse binnen einer Minute in ihre Einzelteile zerlegt wurde, können bereits alle Komponenten unter fließendem Wasser ganz leicht von Rückständen befreit werden.

Unterstützend kann gerne eine Spülbürste hinzugezogen werden, allerdings reicht ein schlichter Lappen im Champion Entsafter Test vollkommen aus.

Dennoch wäre eine Spülmaschineneignung wahrscheinlich für die beschäftigteren Nutzer unter uns sehr von Vorteil gewesen.

Testurteil des Champion Entsafter Tests

Noch heute überzeugt der Champion Entsafter durch grundsolide Verarbeitung, einen schonenden Pressvorgang, überdurchschnittliche Saftausbeute und ein vielfältiges Anwendungsspektrum – nicht umsonst nennt man ihn den Klassiker unter den Saftpressen.

Lediglich in puncto Abdichtung, Erhitzung des Vorsatzes und Sicherheit sind verbesserungswürdige Mängel festzustellen. Diese sind allerdings noch lange kein Grund, sich gegen ein solch bewährtes Stück Entsafter-Geschichte zu entscheiden.

Übrigens wird er auch heute noch nahezu unverändert in einer kleinen Manufaktur in Kalifornien unter dem Namen “Champion Juicer MAR220” gefertigt.

Pro/Contra-Gegenüberstellung

Vorteile:

  • Simpler, zügig umsetzbarer Zusammenbau
  • Zeitloses Design, robuste Verarbeitung
  • Einfache Handhabung
  • Geringe Lautstärke
  • Optimale Balance zwischen Leistungsstärke und schonendem Entsaften durch mittlere Umdrehungszahl
  • Akzeptable Saftausbeute, meist sehr trockener Trester
  • Schnelle Reinigung per Hand

Nachteile:

  • Dürftige Ausstattung
  • Mangelhafte Verdichtung
  • Kaum wirkliche Sicherheitsmaßnahmen
  • Fehlende Spülmaschineneignung

Für wen ist die Champion Saftpresse geeignet?

Der Champion Entsafter Test hat ergeben: Die Saftpresse ist für all diejenigen geeignet, die trotz leistungsstarkem Motor keine Kompromisse hinsichtlich der Vitalstofferhaltung und des generell schonenden Pressverfahrens eingehen möchten.

Sowohl Single-Haushalte als auch ganze Familien kann der Champion Entsafter regelmäßig mit ausreichend Saft versorgen. Der Reinigungsaufwand hält sich dabei in Grenzen.

Zudem ist Langlebigkeit garantiert. Das Modell bewährt sich nun schon seit über 50 Jahren Tag für Tag im harten Verkaufsgeschäft gegenüber wesentlich neueren Produkten.

WMF Stelio Citruspresse

35,95 € 59,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 22. August 2017 15:31
Severin CP 3536 Citruspresse

15,49 € 19,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 22. August 2017 15:31
Braun MPZ9 Multiquick 3 Citrus Juicer

25,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 22. August 2017 15:31

429,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 22. August 2017 15:31

429,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 22. August 2017 15:31