Skip to main content

CONCEPT Hausgeräte Dörrautomat

(4 / 5 bei 31 Stimmen)

57,39 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 12. Dezember 2018 17:20
Hersteller
Typ
ModellStapelsystem
Spülmaschinengeeignet
Dörrtemperatur35-70° C
Dörrfläche1,9 m²
▼ Jetzt nach unten scrollen, um zum ausführlichen Praxistest zu gelangen ▼

Gesamtbewertung

76.8%

"gut"

Leistung
73%
gut
Einsatzmöglichkeiten
78%
gut
Handhabung
80%
sehr gut
Sicherheit
70%
gut
Reinigung und Wartung
83%
gut

CONCEPT Hausgeräte Dörrautomat

Aufbau, Zubehör und Bedienungsanleitung

Der CONCEPT Hausgeräte Dörrautomat ist schon eine kleine Besonderheit, denn er stapelt sich, anders als die meisten Modelle, gleich über zwölf Ebenen nach oben. Hier wird ein unglaublicher Platz geboten, denn nicht nur die Höhe ist beeindruckend, auch die Ausmaße der Dörrflächen können mehr als überzeugen. Jede von ihnen bietet einen Durchmesser von stolzen 32 Zentimetern, was einer Gesamtfläche von 1,9 Quadratmetern entspricht.

Somit bietet das Gerät genügend Raum, um auch große Mengen an Trockenkost zuzubereiten, was vor allem jene Freuen wird, die gerne einen Vorrat im Haus haben.

Die Dörrflächen stapeln sich auf einer Basiseinheit, die einen 245 Watt starken Lüfter enthält. Dieser hat keine sichtbare Ansaugöffnung, da das Gerät einfach nur flach auf dem Boden steht und somit auch keine Möglichkeit der Frischluftzufuhr gewährt. Somit wird die Luft lediglich im Inneren zum Zirkulieren Concept Hausgeräte Dörrautomatgebracht, wobei die Feuchtigkeit aber durch vier Lüftungsschlitze im Deckel entweichen kann.

Allerdings ergibt sich aus diesem Detail der Konstruktion auch ein kleines Problem, denn das Trocknen kann hierdurch wesentlich verlängert werden, da sich die Feuchtigkeit wieder im Inneren niederschlägt.

Die Basiseinheit selbst ist mit einer einfachen Bedienfläche versehen, die keinen großen Spielraum für Interpretationen lässt. Ein einfacher Ein- und Ausschalter sowie ein Temperaturregler sind alles was hier verbaut wurde. Die Dörreinlagen selbst bestehen aus Kunststoff, wobei der Hersteller leider nicht angibt, ob diese ohne BPA gefertigt wurde – eine Information, die durchaus wichtig sein kann.

Die typischer Gitterbauweise wurde dabei etwas abgewandelt und die Dörrböden so gefertigt, dass auch ohne zusätzliche Einlagen auf ihnen kleine Früchte und Gemüsesorten getrocknet werden können. Ein Durchfallen nach unten ist also ausgeschlossen.

An Zubehör wird hier leider nichts geboten, allerdings findet sich im Paket natürlich die obligatorische Bedienungsanleitung, die in diesem Fall wohl niemals gelesen werden wird, da sich schlicht nicht notwendig ist.

Sehr schön ist allerdings die Tatsache, dass der CONCEPT Hausgeräte Dörrautomat jederzeit noch erweitert werden kann, denn zusätzliche Dörrböden können direkt beim Hersteller geordert werden. Leider finden sich auch hierzu keine Angaben, wie viele Böden denn tatsächlich übereinander gestapelt werden können. Allerdings sind es genaueren Recherchen zufolge wohl bis zu 24 Stück.

Optischer Ersteindruck

Optisch erinnert das System an eine alte und sehr große Küchenmaschine. Das Grün wirkt doch etwas arg verspielt und erinnert irgendwie an Haushaltsgeräte, wie man sie aus den siebzigern her kennt. Ein Nebeneffekt ist dabei, dass wohl niemand den CONCEPT Hausgeräte Dörrautomaten übersehen werden wird können, denn durch die Kombination des Grün mit den absoluten klaren Dörrrosten, entsteht hier schon ein interessantes Bild, dass in jeder Küche hervorstechen wird.

Allerdings erscheinen beim CONCEPT Hausgeräte Dörrautomat keine optischen Schwachstellen. Die Nähte sind gut verarbeitet und das System zeigt sich an der Basiseinheit sehr stabil. Hier wurden alle Teile fest verbaut und auch wesentliche Komponenten weisen optisch keinerlei Schwachstellen auf. Daher kann davon ausgegangen werden, dass der Hersteller auf eine lange Lebensdauer setzt, denn immerhin wird eine Garantie von bis zu fünf Jahren seitens des Herstellers geboten.

Anwendung

Kommen wir nun zum wesentlichen Punkt – der Anwendung. Am Anfang sieht alles noch recht gut aus, denn der CONCEPT Hausgeräte Dörrautomat muss lediglich eingeschaltet und auf eine Temperatur reguliert werden. Dies geschieht über das dafür vorgesehen Stellrad – weitere Einstellungen sind ohnehin nicht möglich. Die Skala erstreckt sich dabei von 35 bis hin zu 70 Grad, sodass hier sowohl dasSchontrocknen in Rohkostqualität als auch das Schnelldörren für die Vorratsproduktion möglich ist.

Zumindest wäre dies der Fall, wenn das Gerät denn seine volle Leistung über alle Ebenen entfalten würde. Doch viel bei vielen Modellen in Stapelbauweise erreicht die heiße Luft hier nicht die oberen Ebenen, denn diese kann nicht wirklich zirkulieren. Schuld daran ist der verbaute Lüfter, denn mit einer Leistung von gerade einmal 245 Watt reicht dieses Modell in keiner Weise aus, um über zwölf Ebenen hinweg die erforderliche Luftbewegung zu erzeugen.Concept Dörrautomat

Sind die Dörrroste zudem noch voll belegt, so ergeben sich zwischen den einzelnen Etagen erhebliche Unterschiede. Die Schwankungen in der Temperatur können zwischen den drei untersten und den zwei obersten Bereichen bei bis zu 15 Grad liegen, was einfach kein gleichmäßiges Ergebnis ermöglicht.

Nur wenn die Bleche ganz sparsam belegt werden, kann ein gleichmäßiges Dörren erreicht werden. Allerdings verfehlt dies klar das Ziel, denn durch die sparsame Belegung, reduziert sich die Dörrfläche um bis zu einem halben Quadratmeter.

Leider muss der Nutzer auch auf eine Zeitschaltung verzichten, denn ein Timer ist hier nicht vorgesehen. Somit muss der Anwender selbst darauf achten, dass Gerät rechtzeitig auszuschalten, was grade bei zwölf Dörrebenen und einem möglichen Durchtauschen der Böden, schon sehr viel Aufwand erfordert. Leider ein wesentlicher Schwachpunkt, der beim CONCEPT Hausgeräte Dörrautomaten nicht außer Acht gelassen werden kann.

Einsatzmöglichkeiten

Die Einsatzmöglichkeiten erstrecken sich über Gemüse und Obst, Fleisch und Fisch, Kräuter und Concept DörrgerätGräser, Pilze und Blumen und noch über viele weitere Lebensmittel. Die sehr eng beieinander liegenden Gitterstäbe sorgen dafür, dass auch kleine Lebensmittel nicht nach unten durchfallen können.

Das Schontrocknen funktioniert immerhin hervorragend und somit profitieren vor allem Kunden von diesem Gerät, die gerne Trockenkost in Rohkostqualität genießen wollen. Beim Schnelltrocknen müssen allerdings Einschränkungen hingenommen werden, denn hier macht das bereits erwähnte Temperaturproblem einem einen Strich durch die Rechnung. Hier bleibt einem nur das sparsame Belegen, was natürlich die Produktionsmengen deutlich einschränkt.

Sicherheit

Bei der Sicherheit kann an erster Stelle gesagt werden, der CONCEPT Hausgeräte Dörrautomat so konzipiert wurde, das keine stromführenden Teile mit dem Gehäuse in Berührung kommen. Auch der Lüfter ist so verbaut, dass zu diesem von außen kein Zugang besteht, sodass hier auch Kinder hantieren können, ohne das eine große Verletzungsgefahr besteht.

Leider kann nicht gesagt werden, ob BPA in den Einlegeböden vorhanden ist, was sicherheitstechnisch sehr wohl eine gewisse Relevanz besitzt.

Ein größerer Makel ist allerdings, dass der CONCEPT Hausgeräte Dörrautomat sich nicht selbstständig abschaltet. Nicht nur , weil kein Timer vorhanden ist, sondern auch weil keine Temperaturkontrolle verbaut wurde, sodass es quasi keinen Überhitzungsschutz gibt. Ein Umstand, der nicht außer Acht gelassen werden darf, denn ohne Aufsicht sollte das Gerät über längere Zeit in jedem Fall nicht betrieben werden.

Reinigung und Pflege

Die Reinigung des CONCEPT Hausgeräte Dörrautomaten wurde dem Nutzer so einfach wie möglich gemacht. Alle Böden können in die Spülmaschine gegeben werden, sodass der Anwender hier keine Zeit für die Säuberung aufwenden muss.

CONCEPT Hausgeräte Dörrautomat

57,39 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 12. Dezember 2018 17:20
Angebot*

Auch das Gerät selbst ist sehr einfach zu säubern, denn hier genügt ein feuchtes Tuch, um die Oberfläche von Schmutz zu befreien. Allerdings muss der CONCEPT Hausgeräte Dörrautomat schon in zwei Teile zerlegt werden, wenn man diesen in einem Schrank verstauen möchte.

Testurteil

Der CONCEPT Hausgeräte Dörrautomat ist ein Modell, dass sich vor allem für jene eignet, die viel Dörrgut in Rohkostqualität erzeugen wollen. Für das Schnelltrocknen erweist sich das System eher als problematisch, denn hier müssen die Dörrböden sparsam belegt werden, um über zwölf Ebenen hinweg noch eine gleichmäßige Temperatur zu erzeugen.

Andernfalls hilft nur das Durchtauschen der Böden oder die Ebenen müssen reduziert werden. Zudem gibt es keine Zeitschaltuhr, sodass auf das Abschalten selbst geachtet werden muss.

Sicherheitstechnisch gibt es wenig zu bemängeln, aber grade das Fehlen einer entsprechenden Abschaltautomatik bei Überhitzung ist schon ein definitives Problem. Auch die Tatsache, dass nicht bekannt ist, ob BP enthalten ist, stellt noch eine kleine Hürde dar. Alles in allem ist der CONCEPT Hausgeräte Dörrautomat also ein Modell für jene, die lieber absolut gesunde Kost mit allen Inhaltsstoffen genießen wollen.

Pro/Contra-Gegenüberstellung

Pro:

  • gute Verarbeitung und hohe Haltbarkeit
  • sehr einfache Bedienung
  • schnelle Reinigung
  • hervorragend für Dörrgut in Rohkostqualität geeignet
  • sehr viel Platz dank zwölf Auflagen – erweiterbar
  • Dörrgrad jederzeit optisch prüfbar

Contra:

  • sehr stark schwankende Temperaturen bei zu starker Belegung der Bleche
  • keine Abschaltautomatik bei Überhitzung
  • kein Timer für Zeitschaltung

57,39 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 12. Dezember 2018 17:20

57,39 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 12. Dezember 2018 17:20