Skip to main content

Excalibur Dörrgerät

(3.5 / 5 bei 2 Stimmen)

289,02 € 299,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 12. Dezember 2018 12:16
Hersteller
Typ
ModellSchiebesystem
Spülmaschinengeeignet
Dörrtemperatur26-63° C
Dörrflächeca. 0,14 m²
▼ Jetzt nach unten scrollen, um zum ausführlichen Praxistest zu gelangen ▼

Gesamtbewertung

74.8%

"gut"

Leistung
70%
gut
Einsatzmöglichkeiten
79%
gut
Handhabung
80%
gut
Sicherheit
80%
gut
Reinigung und Wartung
65%
befriedigend

Excalibur Dörrgerät Test

Aufbau, Zubehör und Bedienungsanleitung

Das Excalibur Dörrgerät ist im Grunde die Kassettenbox unter den Dörrgeräten. Einen simpleren Aufbau kann man sich eigentlich nicht vorstellen, denn hier ist alles so kompakt vereint, dass man schon fast meinen mag, die Hersteller hätten etwas vergessen. Doch tatsächlich erweist sich das Modell als voll funktionstüchtiges System, welches vielen Anforderungen gerecht wird.

Excalibur DörrgerätDas Excalibur Dörrgerät zeichnet sich durch insgesamt fünf Einschübe in Gitternetzbauweise aus. Obwohl die Belüftung in diesem Fall von hinten stattfindet, bieten die durchlässigen Bleche so eine noch bessere Wärmeverteilung und sorgen dafür, dass von allen Seiten eine hervorragende Trocknung in die Wege geleitet wird. So strömt hier die Luft nicht nur von vorne nach hinten, sondern zirkuliert auch im Innenraum, was das Excalibur Dörrgerät sehr effektiv und leistungsstark macht.

Die Bleche können einzelnen entnommen werden und bieten so einen schnellen Zugriff auf die Lebensmittel, ohne das alle Ebenen entfernt werden müssen. Wer sich nun über die fehlende Klappe wundert – dies ist gewollt. Anders als bei anderen System wird die warme Luft zwar im Inneren zur Zirkulation gebracht, allerdings soll diese vorne entweichen, um die Feuchtigkeit aus dem Gerät zu entfernen und somit die Qualität der gedörrten Lebensmittel deutlich zu verbessern.

Verpackt in einem handlichen Gehäuse liegt hier ein Dörrgerät vor, dass die Ansprüche des Nutzers definitiv erfüllen sollte. Allerdings wird an Zubehör nichts geboten. Es gibt keine weiteren Auflagen und auch sonst scheint die Ausstattung eher karg zu sein. Dies muss in diesem Fall aber nicht als Nachteil empfunden werden, denn das Dörgerät benötigt einfach nicht mehr.

Es liefert mit sich selbst schon alles, was der Anwender für ein hervorragendes Ergebnis benötigt. Selbstverständlich ist aber eine Bedienungsanleitung vorhanden, wobei diese aber nur aus einigen wenigen Seiten besteht, denn durch den simplen Drehschalter auf der Oberseite, erklären sich alle Einstellungen im Grunde von selbst.

Optischer Ersteindruck

Der optische Eindruck des Excalibur Dörrgerätes ist auf den ersten Blick etwas gewöhnungsbedürftig. Erinnert das Ganze doch eher an eine Schallplattenbox. Die scheinbar sehr flache Kiste ist in schwarz gehalten und wirkt im ersten Moment auch wie ein einfaches Konstrukt aus Kunststoff. Das Ganze erweckt schon den Anschein, als handele es sich hier um ein Produkt aus den siebzigern oder achtzigern.

Allerdings sieht das Modell in einer voll ausgestatteten Küche schon ganz anders aus, denn hier findet es aufgrund seiner kompakten Form schnell seinen festen Platz und lässt sich somit einfach in jede bestehende Einrichtung integrieren. Was auf den ersten Blick wie Spielzeug und nicht besonders haltbar erscheint, hat es aber in sich.

Die Verarbeitung kann als sehr gut bezeichnet werden, denn es lassen sich keine instabilen Nähte erkennen. Das System wirkt sehr kompakt und auch im konkreten Test, zeigt es sich als äußert widerstandsfähig gegen alle Belastungen.

Anwendung

Die Anwendung könnte einfacher nicht sein, denn das Excalibur Dörrgerät wird lediglich über einen einzigen Drehschalter bedient. Um diesen herum sind jeweils die Positionen für die unterschiedlichen Einstellungen aufgetragen. Dabei handelt es sich bei diesem Regeler eher um eine Temperatureinstellung, denn die entsprechenden Bereiche sind jeweils so gekennzeichnet, dass deutlich wird, was bei welcher Gradzahl getrocknet werden kann. Missverständnisse sind an dieser Stelle also schon einmal ausgeschlossen.

Excalibur Dörrgerät

289,02 € 299,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 12. Dezember 2018 12:16
Angebot*

Hier steht ein Temperaturbereich zwischen 26 und 63 Grad zur Verfügung. Dies zeigt deutlich, dass das Excalibur Dörrgerät sowohl für das schonende Dörren in Rohkostqualität, als auch für das etwas schnellere Trocknen mit allen Aromen genutzt werden kann. Ein kleines Manko darf an dieser Stelle aber nicht unter den Tisch fallen, denn durch die offenen Konstruktionsweise können höhere Temperaturen nicht erreicht werden. Somit eignet sich das Modell leider nicht für das Schnelltrocknen, zu diesem Zweck muss schon ein wenig Zeit investiert werden.

Zudem sollte nicht unter den Tisch fallen, dass kein Timer vorhanden ist. Allerdings kann dies verschmerzt werden, denn die Heizspirale schaltet sich zwischendurch immer wieder ab, um das Temperaturniveau zu halten. Hierdurch fällt das System auch ausgesprochen sparsam im Verbrauch aus. Ein zwölfstündiger Dörrvorgang kann mit einer Leistung von 220 Watt, unter einem Strom-Preis von einem Euro durchgeführt werden.

Einsatzmöglichkeiten

Das Excalibur Dörrgerät eignet sich für viele Einsatzbereiche. Obst und Gemüse sind dabei natürlich eine Selbstverständlichkeit, allerdings geht noch weit mehr als dies. Bedingt durch die offenen Konstruktionsweise können hier auch Kräuter, feine Gräser und sogar Blumen sehr schonend gedörrt Excalbur Dörrgerät Testwerden.

Auch für Pilze und dünne Fleischscheiben lohnt sich der Einsatz, wobei das Fleisch in keinem Fall zu dick geschnitten sein darf. Wer also Beispielsweise einen ganzen Schinken trocknen will, der kann dies durchaus durchführen, allerdings muss er sehr viel Zeit mitbringen.

Pro Einschub stehen 284 cm² an Fläche zur Verfügung. Dies reicht aus, um auch mittelgroße Mengen an Dörrgut zu erzeugen. Wer sich allerdings mit dem Excalibur Dörrgerät einen ordentlichen Vorrat anlegen will, ist hier leider fehl am Platz. Allein schon die Bauart ist nicht für eine dauerhafte Massenproduktion ausgelegt, sodass bei einem solchen Vorhaben zu anderen Modellen gegriffen werden sollte.

Sicherheit

Bei der Sicherheit des Excalibur Dörrgerätes gibt es nicht all zu viel zu sagen. Der auf der Rückseite befindliche Lüfter ist durch ein Schutzgitter hervorragend abgesichert, sodass ein versehentlicher Griff in diesen, nicht im Bereich des Möglichen liegt. Auch sonst gibt es keine Berührungspunkte mit der Elektrik.

Das gesamte Gehäuse schützt ideal vor Stromschlägen und Kurzschlüssen aller Art. Allerdings lässt sich das Gerät auch nicht weiter öffnen, sodass bei einem Defekt des Excalibur Dörrgerätes keine Reparatur möglich ist.

Reinigung und Pflege

Die Reinigung ist ein Faktor, der beim Excalibur Dörrgerät fast vernachlässigt werden kann. Die Einschübe bestehen aus dünnmaschigenm Kunststoff, an dem kaum Rückstände haften bleiben. Zwar können die Teile nicht in die Spülmaschine gegeben werden, allerdings genügt auch vollkommen das Abspülen mit heißem Wasser. Danach sollten die einzelnen Gitter einfach zum Trocken aufgestellt werden, was in wenigen Minuten erledigt ist.

Der Innenraum selbst lässt sich mit einem feuchten Tuch ohne Reinigugsmittel sehr schnell säubern, sodass schon nach wenigen Minuten alles bereit für das Verstauen im Schrank oder Regal ist. Hier kann niemandem ein Fehler passieren, den Einfachheit ist bei diesem Modell die Grundlage, die für alle Funktionen gleichermaßen gilt.

Testurteil Excalibur Dörrautomat

Dörrgerät ExcaliburWird das Excalibur Dörrgerät einer genauen Betrachtung unterzogen, dann eignet es sich für alle, die gerne für den Hausgebrauch Dörrgut herstellen. Vor allem seine spezielle Konstruktionsweise macht es möglich, dass eine Qualität wie bei Rohkost, also ohne Verlust an Nährstoffen erreicht wird. Besonders für Menschen die sich gesund ernähren wollen und auch die notwendige Zeit mitbringen, ist dieses Modell also die ideale Wahl.

Wer allerdings schnell zu den getrockneten Leckereien kommen will, ist hier an der Falschen Adresse, denn mit Maximaltemperaturen von bis zu 63 Grad, dauern alle Prozesse schon etwas länger. Letztlich kommen auch jene auf ihre Kosten, die ein kleines aber dafür sparsames Modell suchen. Der Stromverbrauch kann nämlich bei langen Trocknungsperioden vernachlässigt werden, sodass hier ein ideales Preis-Leistungsverhältnis gegeben ist.

Pro/Contra-Gegenüberstellung

Pro: 

  • sehr einfach zu bedienen
  • robuste und simple Bauweise
  • leicht zu reinigen
  • Dörrgut in Rohkostqualität möglich
  • Platzsparend auch in kleinen Küchen
  • extrem geringer Energieverbrauch
  • gute Merkmale bei der Sicherheit

Contra: 

  • keine Timerfunktion
  • nicht für schnelles Dörren geeignet

289,02 € 299,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 12. Dezember 2018 12:16

289,02 € 299,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 12. Dezember 2018 12:16