Skip to main content

Weck WSG 28E Elektro-Dampfentsafter

(4 / 5 bei 85 Stimmen)

78,19 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 22. August 2017 15:31
Hersteller
Typ
Edelstahl-Komponenten
Geeignete Herd-ArtenHerd nicht nötig (Elektro)
Spülmaschineneignung
▼ Jetzt nach unten scrollen, um zum ausführlichen Praxistest zu gelangen ▼

In den Sommermonaten ist das Entsaften von Obst eine ideale Möglichkeit, die eigene Ernte zu verarbeiten. Mit einem sogenannten Dampfentsafter gelingt dies besonders gut; zudem bleiben durch das Dampfentsaften alle wichtigen Vitalstoffe in den Früchten erhalten. Wenn auch Sie sich zu Hause Saft gänzlich ohne Konservierungsstoffe herstellen möchten, entscheiden Sie sich am besten für einen Dampfentsafter. Hier ist die Firma Weck einer der führenden Hersteller und bietet Ihnen neben Entsaftern noch zahlreiche andere nützliche Küchengeräte an. Wenn Sie einen Entsafter suchen, mit welchem Sie an jedem erdenklichen Ort Obst und Gemüse verwerten können, ist der Weck WSG 28E sehr empfehlenswert. Anders als bei zahlreichen Konkurrenzmodellen benötigen Sie keinen Herd, sondern lediglich eine Steckdose, um diesen zu benutzen.


Gesamtbewertung

82.8%

"gut"

Saftausbeute
87%
gut
Effizienz
89%
sehr gut
Handhabung
80%
gut
Sicherheit
81%
gut
Reinigung und Wartung
77%
gut

Weck WSG 28E Test

Ausstattung, Aufbau und Anleitung

Wie die meisten Dampfentsafter besteht auch der Weck WSG 28E aus den drei Komponenten Wassertopf, Auffangbehälter und Fruchtkorb.

Dampfentsafter Aufbau

Allgemeine Veranschaulichung des Aufbaus eines Dampfentsafters

Diese setzen Sie für die erste Inbetriebnahme einfach übereinander und schon kann es mit dem Entsaften losgehen.

Neben diesen drei Töpfen sind selbstverständlich auch ein Schlauch und eine Abzapfklemme im Paket enthalten, um den Saft möglichst einfach abfüllen zu können.

Die Töpfe haben einen Durchmesser von 28 Zentimetern, was im Weck WSG 28E Test ausreichend groß erscheint, um einige Flaschen auf einmal mit frischem Obstsaft zu füllen.

Egal welches Obst Sie entsaften möchten: Der Dampfentsafter kann sogar mit Steinobst wie Pflaumen problemlos umgehen; selbstverständlich können Sie ihn aber genauso gut mit Äpfeln, Erdbeeren oder Kirschen befüllen.

Der Weck eignet sich auch zum Entsaften von Kräutern; eine Option, die nur wenige Modelle anbieten.

Äußerlicher Ersteindruck

Ein Pluspunkt erhält dieser Entsafter im Weck WSG 28E Test aufgrund seiner hochwertigen Materialien: Alle drei Töpfe sind aus Edelstahl gefertigt und damit nicht nur äußerst langlebig, sondern auch rostfrei.

Mit einem Durchmesser von 28 Zentimetern sind die drei Töpfe recht groß; ein wenig Platz sollten Sie also bereits im Vorhinein schaffen.

Im Weck WSG 28E Test fiel der Glasdeckel zudem positiv auf. Dieser gewährt Ihnen stets eine freie Sicht auf den Inhalt ihres Fruchtkorbs.

Anwendung

Die Anwendung des Weck Dampfentsafters ist recht einfach: Geben Sie einfach die benötigte Menge Wasser in den Wassertopf, und Ihre Früchte sowie nach Belieben ein wenig Zucker in den entsprechenden Fruchtkorb.

Weck WSG 28E Test AnwendungNachdem Sie nun den Stecker in die Steckdose gesteckt haben, beginnt die Heizspirale mit dem Erhitzen des Wassers und der Entsaftungsvorgang beginnt.

Im Weck WSG 28E Test fiel weiterhin positiv auf, dass die Griffe aller drei Töpfe resistent gegen Hitze sind – während des Gebrauchs können Sie diese also ohne Handschuhe anfassen.

Der oberste Topf ist mit einem Glasdeckel ausgestattet. Dies ist insofern sinnvoll, als dass Sie stets sehen können, wie weit der Prozess inzwischen fortgeschritten ist.

Vergleicht man den Weck Dampfentsafter mit anderen Modellen, bemerkt man, dass das Entsaften hiermit deutlich schneller gelingt; möglich ist dies aufgrund der integrierten Heizspirale. Dadurch sparen Sie natürlich auch Energie; ein weiteres wichtiges Kriterium im Praxistest.

Einziger kleiner Wermutstropfen im Weck WSG 28E Test: Der zugehörige Deckel des Dampfentsafters passt nicht zu 100 Prozent auf den Topf und macht einen etwas instabilen Eindruck.

Dieses Problem wurde uns nicht nur von einigen Nutzen zugetragen, sondern wir mussten die mangelnde Passform bedauerlicherweise auch in unseren Anwendungsversuchen mehrfach feststellen.

Saftausbeute

Weck WSG 28E SaftausbeuteDampfentsafter sind im Allgemeinen für ihre sehr hohe Saftausbeute bekannt. Dies gilt auch für den Weck Dampfentsafter: Allen Früchten wird der Saft nahezu vollständig entzogen, sodass Sie mit einer reichen Saftausbeute rechnen können.

Das Umfüllen in Flaschen gelingt dank der mitgelieferten Schlauchgarnitur recht komfortabel und vor allem großteils ganz ohne Tropfen.

Sicherheit

Damit dieses Gerät effizient arbeitet, sollte man sich vorher unbedingt die beiliegende Bedienungsanleitung durchlesen. Wichtig ist es vor allem, sich genau an die Wasserangaben zu halten.

Vergisst man es, Wasser in den Wassertopf zu füllen, kann es passieren, dass die Heizspirale durchbrennt.

Hält man sich jedoch an die Gebrauchsanweisung, so ist der Weck Dampfentsafter ein sehr sicheres Gerät, mit welchem das Entsaften sehr viel Spaß bereitet.

Da kein Herd benötigt wird, können Sie auch Ihre Kinder künftig Obst entsaften lassen, ohne zu viel Angst um deren Sicherheit haben zu müssen. Einem gemeinsamen Saft-Erzeugen im heimischen Garten steht somit nichts im Wege.

Weck WSG 28E Elektro-Dampfentsafter

78,19 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 22. August 2017 15:31
Angebot*

Reinigung und Pflege

Die Reinigung des Weck WSG 28E Dampfentsafters ist insoweit einfach, als dass Sie zwei der drei Töpfe in die Spülmaschine geben können. Lediglich den Wassertopf sollten Sie per Hand abwaschen.

Da dieser jedoch nicht mit den Früchten in Berührung kommt, reicht es aus, ihn kurz unter fließendem Wasser zu säubern.

Von Zeit zu Zeit ist es empfehlenswert, den Wassertopf zu entkalken. Dies gilt besonders dann, wenn Sie in einer Gegend mit sehr kalkhaltigem Wasser leben.

Testurteil des Weck WSG 28E Elektro-Dampfentsafter Tests

Der Weck Dampfentsafter ist ein hervorragendes Hilfsmittel, um Ihre Früchte in große Mengen frischen Safts zu verwandeln. Dies können Sie direkt nach der Ernte in Ihrem Garten erledigen, sofern Sie dort über den Zugang zu einer Steckdose verfügen.

Anders als zahlreiche Konkurrenzmodelle benötigt dieser Entsafter keinen Herd. Vielmehr funktioniert er exzellent dank der eingebauten Heizspirale; der gesamte Prozess bis zum leckeren Saft verläuft mit diesem Modell besonders zügig.

Das Fassungsvermögen der Töpfe liegt bei vier Kilogramm – diese sind innerhalb von maximal 75 Minuten komplett entsaftet.

Alles in allem ein empfehlenswertes Gerät für alle Hausfrauen und -männer, die gerne kreativ in der Küche werden.

Pro/Contra-Gegenüberstellung

Vorteile:

  • kein Herd vonnöten
  • Motor mit leistungsstarken 1.500 Watt
  • hitzebeständige Griffe
  • beinahe alle Teile spülmaschinengeeignet
  • hochwertiges Material aus rostfreiem Edelstahl
  • Fassungsvermögen bis zu vier Kilogramm

Nachteile:

  • Anschaffungspreis etwas teurer
  • Heizspirale neigt zum Verkalken
  • der Deckel passt nicht ganz optimal auf den Topf

Für wen ist der Weck WSG 28E Elektro-Dampfentsafter geeignet?

Der Dampfentsafter ist für alle Liebhaber von frischen Fruchtsäften geeignet, welche auf natürliche Inhaltsstoffe setzen.

Insbesondere Kleingärtner profitieren von diesem Gerät, da Sie mit dem Entsaften gleich im Garten beginnen können.

Mit einem Anschaffungspreis von etwa 85 Euro ist der Weck Dampfentsafter zwar etwas kostspieliger als vergleichbare Modelle, doch kann er mit einem besonders schnellen Entsaftungsvorgang punkten.

Nicht umsonst erzielt er im Weck WSG 28E Test sehr gute Ergebnisse – ein Modell, welches eine Kaufempfehlung durchaus verdient hat.

Braun MPZ9 Multiquick 3 Citrus Juicer

25,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 22. August 2017 15:31
Preis/Leistungs-Sieger
Philips HR2752/90 Essential Zitruspresse

58,83 € 64,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 22. August 2017 15:31
Russell Hobbs 22760-56 Classics Zitruspresse

33,68 € 49,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 22. August 2017 15:31

78,19 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 22. August 2017 15:31

78,19 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 22. August 2017 15:31