Skip to main content

Dörrautomat

Beschreibung/Erklärung

Dörrautomaten, die auch als Dörrgeräte bezeichnet werden, funktionieren für gewöhnlich wie ein Umluft-Backofen. Zunächst wird der Automat auf eine vorher eingestellte Temperatur erwärmt, damit sich die Luft darin optimal verteilen kann. Abhängig vom Modell und dem Hersteller sind Dörrgeräte häufig mit

Früchte trocknen

Eigene Trockenfrüchte durch den Einsatz eines Dörrgeräts

mehreren Etagen ausgestattet, die individuell aufgestockt werden können.

Gute Dörrautomaten ermöglichen darüber hinaus eine flexible Temperaturregelung, was in jedem Fall zu empfehlen ist. Viele Geräte verfügen zudem über eine Zeitschaltuhr, so dass der Automat sich nach einer bestimmten Zeit von alleine abschaltet.

In der mitgelieferten Anleitung ist in der Regel auch vermerkt, welche Lebensmittel bei welcher Temperatur wie lange gedörrt werden sollten. Beachten müssen Nutzer allerdings dabei, dass größere Obst- und Gemüsestücke mehr Zeit zum Trocknen brauchen als kleinere.

In einem Dörrautomaten lassen sich die unterschiedlichsten Lebensmittel trocknen, darunter Obst, Gemüse, Fleisch oder auch Küchenkräuter. Hat man also Obstbäume im Garten und möchte aus den Früchten nicht nur Saft, Marmelade oder Kuchen herstellen, ist ein Dörrautomat eine ideale Lösung. Darüber hinaus bleiben die Nährstoffe durch das schonende Trocknen der Früchte, was bei einer vergleichsweise niedrigen Temperatur geschieht, erhalten.

Weiterlesen…



Hendi Dörrautomat

119,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testbericht Angebot*
Testsieger BioChef Arizona

169,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testbericht Angebot*
Preis-/Leistungs-Sieger ROMMELSBACHER Dörrautomat

81,90 € 114,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testbericht Angebot*

Der Aufbau eines Dörrautomaten

Es gibt inzwischen unterschiedliche Varianten von Dörrautomaten auf dem Markt. Diese unterscheiden sich vor allem hinsichtlich ihrer Bauart voneinander: Man kann zwischen Modellen mit Einschub- oder Stapelsystemen wählen.

Dörrautomat

Ein Dörrautomat mit Stapelsystem

Dörrgeräte mit einem Einschubsystem sind in der Regel Produkte der höheren Preisklasse, die sich durch eine solide Verarbeitung, Qualität und Robustheit auszeichnen. Preislich sollten für ein solches Modell zwischen 100 und 150 € eingeplant werden.

Kennzeichend für diese Bauart sind die Einschubgitter, welche entweder aus Kunststoff oder Edelstahl bestehen. Einer der größten Vorteile von Dörrautomaten mit Einschubsystemen ist, dass sie eine besonders gleichmäßige Trocknung ermöglichen und sich zudem größere Mengen an Lebensmitteln gleichzeitig verarbeiten lassen. Die recht schmalen Einschübe lassen sich dann bequem herausnehmen und in der Spülmaschine reinigen, was eine optimale Hygiene gewährleistet.

Die zweite Variante ist das Stapelsystem, welches meist bei eher günstigeren Geräten eingebaut ist, die ab etwa 30 € erhältlich sind. Sie setzen sich aus dem Gehäuse selbst, den elektronischen Bestandteilen und einem Stapeleinsatz zusammen. So lassen sich auf mehreren Ebenen gleichzeitig unterschiedliche Lebensmittel dörren. Die meisten Geräte sind aus Edelstahl oder Kunststoff gefertigt – beide Materialien gelten als pflegeleicht und langlebig.

Funktionsweise eines Dörrautomaten

Die einzelnen Modelle der im Handel erhältlichen Dörrgeräte sind je nach Ausstattung mit einem mehr oder weniger großen Funktionsumfang ausgestattet. Eine flexible Temperaturregelung von zwischen 40 und 70 °C ist allerdings bei den meisten Geräten Standard.

Es gibt allerdings auch noch Modelle, bei denen die Trocknungszeit abhängig vom Lebensmittel bereits fest vorgegeben ist und der Automat die Temperatur und Zeit von selbst regelt. Auch die Größe der Etagen und Einschubfächer kann variieren und sollte bei einem Kauf beachtet werden.

Grundsätzlich spielt die Größe eines Dörrgeräts eine nicht unwichtige Rolle, denn je größer der Dörrautomat ist, desto mehr Lebensmittel lassen sich gleichzeitig darin trocknen. Allerdings sollte auch der zur Verfügung stehende Platz in der Küche berücksichtigt werden: Möchte man das Gerät im Schrank lagern oder soll es einen festen Standort auf der Theke bekommen? All diese Aspekte müssen bedacht werden, damit das Dörrgerät am Ende auch gut in die Küche passt.

Reinigung und Wartung eines Dörrgeräts

Am einfachsten ist es, einen Dörrautomaten von Hand mit warmem Wasser und Spülmittel zu reinigen. Wichtig ist, ein solches Gerät in keinem Fall mit scharfen chemischen Reinigungsmitteln zu säubern. Es Reinigung Dörrautomatgenügt normales, mildes Spülmittel. Hierfür entnimmt man die einzelnen Etagen bzw. Einschubfächer aus dem Dörrgerät und spült diese gründlich mit einem Küchenschwamm ab.

Von Vorteil ist es natürlich, wenn sich die einzelnen Teile auch in der Spülmaschine reinigen lassen. Dies nimmt weniger Zeit in Anspruch, gewährleistet eine optimale Hygiene und sollte daher bereits beim Kauf berücksichtigt werden.

Anschließend sollten die Teile erst vollkommen getrocknet sein, ehe man sie zurück in das Gerät setzt. Befindet sich noch restliche Feuchtigkeit daran, kann dies zu unangenehmen Gerüchen im Gerät und im schlimmsten Fall sogar zu Schimmel führen. Das wäre ärgerlich, denn schließlich soll das Dörren von Lebensmitteln für eine lange Haltbarkeit sorgen.

Was sind die Vor- und Nachteile von Dörrautomaten?

Vorteile:

  • lange Haltbarkeit von gedörrten Lebensmittel
  • schonende Trockung von gesunden Snacks für Zuhause oder das Büro
  • Platzersparnis der Lebensmittel durch die Trocknung

Nachteile:

  • nimmt viel Zeit in Anspruch da das Gemüse oder Obst davor gewaschen werden muss
  • bei zu hohen Temperaturen eventueller Vitamin B und C Verlust
  • schonendes Trocknen nimmt mehr Zeit in Anspruch

Für wen ist ein Dörrautomat geeignet?

Dörrautomaten eignen sich für jeden, der Spaß daran hat, gesunde und leckere Snacks aus frischen Lebensmitteln zuzubereiten. Obst, Gemüse, Fleisch und Kräuter lassen sich durch Dörren haltbar machen und wunderbar in Müslis, Salaten, Desserts oder anderen Speisen verwenden. Für gesundheitsbewusste Menschen sind gedörrte Lebensmittel ein toller Ersatz für ungesunde Snacks wie Chips oder Kekse vor dem Fernseher.

Somit lohnt sich der Kauf eines Dörrgeräts in jedem Fall, allerdings sollte vor dem Kauf ein Vergleich durchgeführt werden. Rezensionen von anderen Käufern und unabhängige Testberichte liefern Aufschluss darüber, welche Geräte empfehlenswert sind und welche man besser nicht kaufen sollte.