Skip to main content

Zitruspresse

Zitruspresse Logo

Beschreibung/Erklärung

Auf Ihrem Frühstückstisch findet man regelmäßig ein Glas frisch gepressten Orangensaft? Dann besitzen Sie sicher eine Zitronenpresse, das wohl einfachste Werkzeug, um hochwertige Säfte ohne künstliche Zusatzstoffe einfach selbst herzustellen.

Manuelle Zitruspresse BeispielAm häufigsten wird die manuelle Zitronenpresse genutzt, deren Funktionsweise recht schnell erklärt ist: Es handelt sich um eine recht einfache Konstruktion aus Kunststoff oder auch Edelstahl, in deren Mitte sich eine Art Kegel befindet.

Auf diesen legen Sie Ihre halbierte Zitrusfrucht und pressen den Saft heraus. Dieser läuft nun am Kegel hinunter in die Auffangschale, von wo aus Sie ihn bequem in ein Glas umgießen können.

Elektrische Zitruspresse BeispielDie elektrische Zitruspresse funktioniert nach demselben Prinzip, nur dass Sie hier keine Muskelkraft aufbringen müssen. Beim Kauf ist grundsätzlich eine Edelstahl Zitruspresse zu bevorzugen, denn diese ist gegen die Säure der Zitrusfrüchte resistent.

Aufbau einer Citruspresse

Eine Citruspresse, egal ob die Edelstahl Zitruspresse oder das einfache Modell aus Kunststoff, besteht aus einem Auffangbehälter und einem darauf befindlichen Kegel. Dieser dient dazu, den Saft der Zitrusfrüchte auszupressen.

Aufbau einer elektrischen Zitruspresse: Einzelteile der Philips HR2752

Motorblock, Sieb, Presskegel, Saftauffangbehälter samt -auslauf und Bedienungsanleitung

Dieser ausgepresste Inhalt wird dann in den Auffangbehälter weitergeleitet. Von hier aus können Sie den Saft in ein Glas umfüllen; zu diesem Zweck verfügt die Citruspresse über einen Ausgießtrichter.

Einige hochwertige Modelle verfügen zusätzlich über ein Filtersieb oder sogar einen Nachtropfschutz.

Für solch eine Citruspresse sollten Sie sich entscheiden, falls Sie kein Fruchtfleisch in Ihrem Saft bevorzugen. Dieses bleibt nämlich am Filtersieb erfolgreich hängen und wird somit daran gehindert, in das Glas zu fließen.

Eine besondere Form der Zitronenpresse stellt die sogenannte Zangenpresse dar. Diese erinnert von der Optik her ein wenig an eine Knoblauchpresse und funktioniert auch so ähnlich:

Die Zitrusfrucht wird in eine Art Halbschale gelegt und durch manuellen Druck auf den Deckel entsaftet. Die Kerne und das Fruchtfleisch werden dabei im Inneren der Zange festgehalten.

Auch bei dieser Modellvariante haben Sie die Wahlmöglichkeit zwischen rostfreiem Metall und der Edelstahl Zitruspresse.

Auch die Hebelpresse, wie man sie häufig in der Gastronomie sieht, ermöglicht Ihnen eine hervorragende Saftausbeute.

Weiterlesen…



Alessi SG63 Elektrische Zitronenpresse

129,90 € 151,58 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testbericht Angebot*
Russell Hobbs 22890-56 Explore Zitruspresse

32,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Angebot*
Bosch MCP3000 Zitruspresse

32,96 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Angebot*

Funktionsweise einer Zitruspresse

Die elektrische Variante funktioniert ganz ähnlich wie das manuelle Modell.

Solch eine Citruspresse bietet Ihnen allerdings den Vorteil, dass Sie keine Muskelkraft aufwenden müssen.

Severin CP 3536 Citruspresse Orange pressenVielmehr ist eine elektrische Zitruspresse mit einem etwa 50 Watt starken Motor ausgestattet. Dieser sorgt dafür, dass das Kegelwerk automatisch rotiert.

Legen Sie Ihre halbierte Zitrusfrucht einfach mit leichtem Druck auf den Kegel. Dieser wird sich daraufhin augenblicklich beginnen zu drehen aufgrund der Start-Stopp-Automatik.

Mit einer elektrischen Zitruspresse holen Sie bedeutend mehr Saft aus den Zitrusfrüchten heraus.

Je nach Hersteller verfügt sie über zahlreiche sinnvolle Zusatzfunktionen.

Wenn Sie sich beispielsweise für das Modell aus dem Hause Severin entscheiden, können Sie den Auffangbehälter gleich als Saftkrug verwenden und müssen den Saft nicht erst umständlich umfüllen. Auch wird Ihnen dieses Modell gleich mit zwei unterschiedlich großen Presskegeln geliefert.

Eine elektrische Zitruspresse ist für Zitronen und Limetten ebenso geeignet wie für Orangen, Clementinen und Grapefruits. Philips, WMF, Severin und Braun sind die bekanntesten Hersteller, mit denen Sie nicht viel falsch machen können.

Reinigung und Pflege einer Citruspresse

Egal ob eine Zitronenpresse aus Kunststoff oder eine Edelstahl Zitruspresse: Diese kleinen Haushaltshelfer können nach dem Gebrauch einfach unter fließendem Wasser abgewaschen und so von ungewollten Rückständen befreit werden.

Gastroback 41149 Zitronenpresse - Komponenten nach ReinigungAnders sieht es mit einer elektrisch betriebenen Zitruspresse aus, wie sie unter anderem von den Herstellern Philips, Russell Hobbs und WMF erhältlich sind.

Den Standfuß dieser Geräte sollten Sie nicht unter fließendes Wasser halten, da sich in diesem elektrische Bestandteile befinden. Alle abnehmbaren Teile hingegen können Sie meist problemlos in der Spülmaschine reinigen.

Ist Ihr Exemplar mit einem Filtersieb ausgestattet, reinigen Sie dieses am besten mit einer kleinen Reinigungsbürste, die bei einigen Modellen sogar bereits im Lieferumfang enthalten ist.

Besondere Hochwertig- sowie Langlebigkeit schreibt man übrigens einer Edelstahl Zitruspresse zu. Der Hersteller Philips bietet ein besonders exklusives Modell an, welches mit einem leistungsstarken 90 Watt Motor daherkommt. Das Herzstück dieses Geräts bildet das wertige Edelstahl-Sieb, welches das Fruchtfleisch stets zuverlässig daran hindert, in den Saft zu gelangen.

Pro/Contra-Gegenüberstellung der allgemeinen Eigenheiten einer Zitruspresse

Vorteile:

  • unkomplizierte Reinigung
  • günstiger Anschaffungspreis
  • wenig Platzbedarf

Nachteile:

  • nur für Zitrusfrüchte geeignet
  • nur geringe Saftmengen

Für wen ist eine Zitronenpresse geeignet?

Wenn Sie sich und Ihrer Familie am Morgen schnell ein Glas frischen Orangensaft zubereiten oder Ihren Tee mit etwas Zitronensaft verfeinern möchten, ist die Edelstahl Zitruspresse die richtige Anschaffung für Sie.

Großartige Vorbereitungen sind mit einer Zitronenpresse nicht nötig; halbieren Sie einfach die Frucht und schon kann es mit dem Entsaften losgehen.

Wenn Sie hingegen mehrere Kilogramm Obst zu Saft verarbeiten möchten, ist eine Zitronenpresse denkbar ungeeignet. Diese ist wirklich nur für reine Zitrusfrüchte und für den kleinen Fruchtsaftbedarf gedacht.

Passende Blogbeiträge

Rucola

Rucola im Bund

Rucola oder Rauke gehört zu der Familie der Kreuzblütler und ist in Europa heimisch. Mehrere Rucolaarten sind bekannt, darunter wird Diplotaxis tenuifolia überwiegend als Salatpflanze in Deutschland kultiviert und vermarktet. Herkunft der Rucola Bis vor zwanzig Jahren kannte man die Rauke in Deutschland hauptsächlich als Unkraut zwischen den Fugen.Als dann das kräftig aromatische Kraut in […]

Das Basilikum

Basilikumblätter

Das Basilikum gehört zur Gruppe der Gewürze. Herkunft/Ursprung Woher das Basilikum ursprünglich stammt, ist nicht bekannt. Es wird aber vermutet, dass es aus Nordwest-Indien stammt. Erste Nachweise für die Existenz und Nutzung von Basilikum stammen aus den Jahren um 1.000 vor Christus. Schon damals galt die Pflanze sowohl als Gewürz als auch als Heil- oder […]

Der Fenchel

Der Fenchel gehört innerhalb der Familie der Doldenblütler zur Gattung Foeniculum. Fenchel ist sehr vielseitig und findet sowohl als Gewürz– als auch als Heilpflanze Verwendung. Im Jahr 2009 wurde er sogar zur „Arzneimittelpflanze des Jahres“ gekürt. Ursprung Der Fenchel ist krautig und riecht stark nach Anis. Die knollenähnliche Zwiebel ist weiß und wiegt zwischen 250 […]

Die Kiwi

Kiwis aufgeschnitten

Die kleine Frucht mit der haarigen braunen Schale, die ihren Namen dem neuseeländischen Kiwi-Vogel verdankt, schmeckt nicht nur gut, sie ist außerdem auch ein wahres Vitaminwunder. Sie enthält sowohl eine Menge an essentiellen Vitaminen, allen voran den Immunstoff Vitamin C, als auch wertvolle Mikronährstoffe. Ihr wird zudem noch eine antioxidative Wirkung nachgesagt. Somit ist sie […]

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...