Skip to main content

Dörrautomat Test 2018: Die besten Produkte im Vergleich

In Abwandlung eines alten Sprichwortes kann man sagen, dass ein guter Test nie beendet ist, denn kaum hat man einen Abgeschlossen, fallen einem schon unzählige weitere Details auf, die es noch zu bewerten gäbe.

Doch soll an dieser Stelle eine gebührende Übersicht über die Modelle erfolgen, die von uns und vor allem von den Kunden – denn ihre Meinung ist es die zählt – am meisten geschätzt werden. Daher die Top 5 der Dörrautomaten bei denen sich ein Kauf wirklich lohnt und die im Dörrautomat Test am besten abgeschnitten haben und somit deutlich aus der Masse hervorstechen.

Vergleichstabelle: Die besten Dörrautomaten & der aktuelle Testsieger

Testsieger BioChef Arizona

169,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testbericht Angebot*
Stöckli Dörrgerät

159,00 € 179,60 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testbericht Angebot*
Preis-/Leistungs-Sieger ROMMELSBACHER Dörrautomat

81,90 € 114,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testbericht Angebot*
WMF Dörrautomat

175,81 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testbericht Angebot*

Biochef Dörrautomat (Dörrautomaten-Testsieger)

Mit einer hervorragenden Leistung, sowohl was stabile Temperaturen als auch perfekte Dörrergebnisse angeht, hat das Modell von Biochef abgeschnitten. Hier stimmt nicht nur die Verarbeitung, sondern auch Dörrautomat Testbei der Sicherheit wurden sehr hohe Standards angesetzt. das gesamte System ist ohne BPA gefertigt, sodass unerwünschte chemische Stoffe mit den Lebensmitteln nicht in Kontakt kommen.

Das Dörren findet auf insgesamt sechs Ebenen statt, wobei hier ausreichend Platz auch für größere Mengen geboten wird. Da die Lüftung von hinten erfolgt, und somit die Temperaturen schön gleichmäßig gehalten werden, ergeben sich hervorragende Dörrresultate.

Zudem lassen sich einzelne Böden – die auch ausnahmslos aus Edelstahl gefertigt sind – ohne Unterbrechung des Vorgangs entnehmen, was die Handhabung und auch die Reinigung sehr einfach gestaltet. Letztlich ist auch der Timer ein nützliches Instrument und auch das Paket an Zubehör kann sich mehr als sehen lassen.

Somit wird hier ein Gesamtpaket geboten, das wahrhaft die Note sehr gut verdient hat.

Stöckli Dörrgerät (Zweitplatzierter)

Im Dörrautomat Test schafft der Stöckli Dörrautomat unumwunden auf Platz Zwei. Schon seine Komplettausstattung mit Zeitschaltuhr, Timer und frei justierbarer Temperatureinstellung ist ein Markenzeichen, das so nicht jedes Gerät mitbringt. Auch sein Aussehen ist einzigartig, denn unter den Dörrgerät Testgetesteten Dörrautomaten besitzt dieses die individuellste Gestaltung.

Natürlich kann sich hier auch die Leistung sehen lassen, denn alle Dörergebnisse werden auf den drei zur Verfügung stehenden Ebenen gleichmäßig getrocknet. Zudem kann sowohl das Schondörren als auch das Schnelltrocknen mit ihm ausgeführt werden, was vitaminreiche Snacks für jeden Anlass garantiert. Durch die sehr gut zu entfernen Aufsätze, muss der Dörrvorgang trotz der Stapelbauweise nicht lange unterbrochen werden und die einzelnen Ebenen sitzen fest aufeinander.

Auch die Verarbeitung kann sich mehr als sehen lassen, denn hier wurde sehr viel Zeit in die Entwicklung investiert. Dabei hat der Hersteller besonderen Wert auf Haltbarkeit gelegt, denn der Dörrautomat verfügt über Roste, die aus Edelstahl bestehen. Auch bei der Reinigung bereitet das System keine Schwierigkeiten, sodass ohne Not ebenfalls eine hervorragende Wertung gegeben werden kann.

Grund für Platz zwei ist übrigens die Tatsache, dass hier zwar ausreichend Zubehör bereit steht, dieses vom Hersteller allerdings nicht im Paket mitgeliefert wird. Es muss als zwangsläufig separat gekauft werden.

Rommelsbacher Dörrautomat (Drittplatzierter)

An dritter Stelle reiht sich der Rommelbacher Dörrautomat ein der im Dörrautomat Test mit so einigen interessanten Features überzeugen konnte. Zum einen enthalten hier alle Teile absolut kein BPA und dies obwohl die Basiseinheit nicht einmal mit dem Dörrgut in Kontakt kommt. Hier ist also garantiert, dass die Lebensmittel nicht mit chemischen Stoffen in Berührung kommen.

Zudem macht ihn seine einzigartige Konstruktion nicht nur zu einem optisch sehr eindrucksvollen Gerät, sondern auch zu einem sehr Leistungsfähigen. Durch die effektive Ablenkung des Luftstroms, werden auf allen Ebenen hervorragende Dörrergebnisse bei gleichbleibender Temperatur erzeugt.Dörrautomat Vergleich

Dabei stehen auf den fünf zur Verfügung stehenden Ebenen bis zu 3 m² Dörrfläche zur Verfügung, wobei diese noch auf bis zu acht Aufsätze erweitert werden können.

Schön ist dabei, dass die Dörrebenen über keine Gitterkonstruktion verfügen und somit vollständig verschlossen sind. Hierdurch kann jede Art von Lebensmittel in dem Dörrautomaten getrocknet werden und auch das Zubereiten von Fisch und Fleisch ist ohne Probleme Möglich, da sich beide Aromen nicht vermischen können.

Das Gerät bietet eine hervorragende Zeitschaltautomatik und auch das Schontrocknen in Rohkostqualität ist mit ihm ohne Probleme möglich. Zudem lassen alle Teile in die Spülmaschine gegeben und das Säubern stellt absolut kein Problem dar.

Letztlich wurde hier auch die Sicherheit groß geschrieben, denn die interne Abschaltautomatik sorgt auch bei einer Überhitzung dafür, dass das System schnell und effektiv abgeschaltet wird. Also müssen auch in diesem Punkt keine Abstriche gemacht werden.

Grund für Platz drei ist hier übrigens die Tatsache, dass die Temperatur nur in drei Stufen justiert werden kann und das Zubehör in Form weiterer Aufsätze nicht im Paket enthalten ist. Daher steht hier in der Bewertung auch die Note gut im Raum.

WMF Dörrautomat (Viertplatzierter)

Den vierten Platz im Dörrautomat Test erringt hier das WMF Dörrgerät. Diese kann nicht nur mit einer einmaligen Optik und sehr klaren Dörrebenen überzeugen, sondern auch die Leistung ist als sehr gut zu bezeichnen.

WMF DörrautomatDabei kommt hier ein innovatives System zum Einsatz, welches nicht über komplette Gitteroste verfügt, sonder die Luft durch sechs Erhöhungen im Boden der Ebenen presste. Hierdurch entsteht sowohl ein Luftstrom oberhalb als auch unterhalb des Dörrgutes, was zu hervorragenden Ergebnissen führt.

Zudem überzeugt das System durch eine sehr gute Verarbeitung denn alle wesentlichen Teile sind sehr hochwertig und das Gehäuse besteht sogar aus Edelstahl. In dieses ist ein sehr gutes Display eingearbeitet, auf dem alle Einstellungen nachvollzogen werden können. Zudem verfügt das Gerät über sehr viele Einstellungen im Bereich der Temperatur um beim Timer, sodass auch der Betriebe ohne Aufsicht möglich ist.

Beim WMF Dörrgerät ist alles ohne BPA hergestellt was auch auf die Dörrgitter zutrifft, denn diese sind aus Edelstahl gefertigt. Zudem bieten diese einen gewaltigen Platz von bis zu 2,3 m², was ausreichend ist, um auch größere Mengen Trockennahrung zu erzeugen.

Bedingt durch die Tatsache, dass hier zwischen Werten von 35 und 70 Grad getrocknet werden kann, ist somit auch das Schongaren kein Problem und alle Freunde von Beef Jerky können sich auch schnelle Resultate freuen.

Letztlich darf auch das viele Zubehör nicht außer acht gelassen werden, denn dieses wird gleich im Paket mitgeliefert und bietet somit alles, was man zum Dörren in professioneller Qualität benötigt. Hier sind Vorratsbehälter genauso vorhanden,wie spezielle Auflagen, sodass alles auf der Stelle zur Hand ist.

Grund für Rang Vier ist die recht komplexe Bedienung sowie die Tatsache, dass der Überhitzungsschutz nicht korrekt arbeitet. Hierdurch wird das ganze doch sehr verkompliziert, sodass der Nutzer schon eine Weile auf den Knöpfen herumdrücken muss, bis er den richtigen Temperaturwert oder die passende Zeiteinstellung gefunden hat.

Rosenstein & Söhne Dörrgerät (5. Platz)

Im Dörrautomat Test schafft es das Modell von Rosenstein & Söhne insgesamt auf den fünften Rang. Der Dörrautomat zeichnet sich durch eine hervorragende Leistung aus. Die Temperatur wird auf allen fünf Ebenen stabil gehalten. Dies sorgt für gleichmäßige Dörrergebnisse, wobei sich der Anwender auch auf gesunde Kost freuen kann.

Durch die Möglichkeit, dass Gerät in einem Temperaturbereich zwischen 35 und 70 Grad zu betreiben, ist hier sowohl das schonende Dörren in Rohkostqualität als auch das Schnelltrocknen für alle Freunde schneller Snacks möglich.

Dabei sind die Dörrroste so konzipiert, dass auch kleine Lebensmittel auf diesen Gedörrt werden können. Zudem lassen sich diese hervorragend reinigen und bieten durch die Option, sich in der Höhe verstellen zu lassen, auch die Möglichkeit, größere Obst– und Gemüsesorten zuzubereiten. Auch der Platz kann sich sehen lassen, denn mit 615 cm² pro Ebene ist auf fünf Etagen genug Raum geschaffen worden, um auch Vorräte über eine größere Zeitspanne anzulegen.

 

Das Gerät ist sehr robust verbaut und bei allen wesentlichen Teilen wurde Wert auf gute Qualität gelegt. Alle Teile können zudem in die Spülmaschine gegeben werden, sodass hier kein Aufwand bei der Säuberung im Raum steht. Im Grunde reicht aufgrund des speziellen Materials auch ein feuchtes Tuch mehr als aus. Daher darf hier ohne Umschweife die Note Gut gegeben werden.

Grund den für den fünften Platz ist dabei die Tatsache, dass hier kein Timer zur Verfügung steht und auch beim Zubehör kräftig gespart wurde. So gibt es zum Beispiel keine Auflage für Kräuter, was zwangsläufig bedeutet, dass diese mit dem Gerät nicht getrocknet werden können. Daher konnte das Gerät im Dörrautomat Test auch nur den fünften Rang erkämpfen.

Unsere Vorgehensweise beim Dörrgerät Test

Um den Dörrautomaten Test wirklich zu verstehen, muss der Nutzer auch begreifen nach welchen Kriterien hier gehandelt wurde. Dieses Wissen ist elementar, denn nur so können die Resultate auch Dörrautomaten im Testnachvollzogen werden.

Der Aufbau

Ein wichtiges Kriterium im Dörrautomat Test ist der Aufbau der Geräte, denn diese muss sich logisch nachvollziehen lassen und sollte für den Nutzer die Anwendung so einfach wie nur möglich gestalten.

Wenn das Gerät ausgepackt wird, dann muss sofort klar sein, wohin welches Teil gehört, denn das lange Suchen in der Bedienungsanleitung sorgt in der Regel nur für Frustration und nimmt schon zu Anfang den Spaß an der Sache.

Zubehör und Bedienungsanleitung

Wichtig ist auch das Zubehör, ohne welches der Dörrautomat Test nicht komplett wäre. Dieses kann besonders wichtig sein, denn nicht alle Automaten ermöglichen von Haus aus das Dörren von Kräutern und Beeren.

Ob dann spezielle Auflagen vorhanden sind und diese vielleicht noch zusätzlich bezahlt werden müssen, sind wichtige Informationen, die für eine Kaufentscheidung ausschlaggebend sein können. Auch die Bedienungsanleitung muss gut zu verstehen sein, denn nur so ist der schnelle Einsatz gewährleistet.

Optischer Ersteindruck

Dörrautomat TestNatürlich spielt auch die Optik an sich eine Rolle, aber vielmehr steht hier die Frage im Raum, wie die Verarbeitung auf den ersten Blick erscheint. Meist lässt sich schon an Äußerlichkeiten erkennen, ob der Dörrautomat eine gute Qualität besitzt ist oder nicht. Daher sollte dieser Aspekt in jede Prüfung des Gerätes einbezogen werden. Ein genauer Blick, auch von mehreren Augen kann schnell zu einer konkreten Qualitätseinschätzung führen.

Anwendung

Am wichtigsten ist natürlich die Anwendbarkeit. Wie leicht lässt sich das Gerät bedienen und kann der Nutzer einfach mit diesem Umgehen, ohne dass er dafür stets die Hilfe der Anleitung oder sogar andererDörrgeräte im Vergleich Personen benötigt. Sind alle Einstellungen nachvollziehbar und können diese auch intuitiv gehandhabt werden?

All dies ist von wesentlicher Bedeutung wobei hier natürlich auch die Temperatureinstellungen sowie die Funktion des Timers und andere Systeme eine Rolle spielt. Alles muss zusammen genau auf einander abgestimmt sein, damit eine einwandfreie Funktion gewährleistet ist.

Sicherheit

Sicherheit ist natürlich das oberste Gebot, denn kein Anwender darf an den Geräten einen Stromschlag erleiden. Daher ist dieses Kriterium verständlicherweise so bedeutend, dass hier keine Mängel außer Acht gelassen werden dürfen.

In unserem Dörrautomat Test wurden übrigens alle Geräte sofort gestrichen, die nicht das Minimum der Anforderungen erfüllen. Sie können nicht sicher gehandhabt werden und haben daher in einer Küche nichts zu suchen.

Reinigung

Bei der Reinigung handelt es sich vor allem um einen praktischen Aspekt, denn diese darf nicht zu viel Zeit in Anspruch nehmen, da hier alles möglichst einfach von statten gehen soll. Daher wurde natürlich auch dieser Faktor in den Tests berücksichtigt, um den Nutzer die Anwendung noch einfacher zu gestalten. Vor allem die Spülmaschinentauglichkeit war ein bedeutendes Kriterium, welches immer zu beachten ist.

Einsatzmöglichkeiten

Die Einsatzmöglichkeiten stellen natürlich die Basis aller Funktionen eines Gerätes dar. Desto mehr Lebensmitteln in einem solchen Gedörrt werden können, umso eher eignet es sich, um Vielfalt in den eigene Gusto zu bringen. Sicher ist es hier eine Geschmacksfrage, sodass die Ansichten dazu stark variieren werden.

Einen kurzen Blick auf diese Möglichkeiten zu werfen kann aber dennoch nicht schaden, denn sie Grenzen den Personenkreis, der sich für die Geräte interessieren könnte doch erheblich ein.

Welche Vorteile bringt ein Dörrautomat mit sich?

Allgemein bietet ein Dörrautomat sehr viele Vorteile. Er stellt eine ideale Möglichkeit dar, um Lebensmittel über eine sehr lange Zeit haltbar zu machen.

  • lang haltbare Lebensmittel mit dem vollen Gehalt an Vitaminen und NährstoffenDörrgerät Test
  • das Entstehen von völlig neuen Geschmackserlebnissen
  • Trockennahrung besteht aus den verschiedensten Varianten und Nuancen an Aromen, die bei der normalen Frucht oder dem entsprechenden Gemüse nicht vorkommen

Auf diese Weise muss nicht auf inhaltsleere Kost zurückgegriffen werden, sondern es kann der ganze Reichtum der Natur auf den Tisch gebracht werden, auch wenn das Dörrgut schon über Monate gelagert wurde. Dörrautomaten bieten also die ideale Kombination aus Haltbarmachung und Geschmackserlebnis, sodass sich eine Anschaffung schon aus diesen Gründen lohnt.

Funktionsweise des Dörrautomaten

Im Dörrautomaten Test wurde zwar häufig über die Arbeitsweise der Geräte gesprochen, doch was macht ein solches System überhaupt, um Früchte und andere Lebensmittel in den letztendlichen Zustand zu versetzen.

Im Grunde stellt das Dörren kein großes Geheimnis dar. Von einem Lüfter wird ein Luftstrom auf das Dörrautomat Test 2018Dörrgut gerichtet. Dieser wird im Vorfeld durch Heizspulen auf eine bestimmte Temperatur gebracht. Das Prinzip dahinter ist nun ganz einfach und kann auch bei Früchten beobachtet werden, die lange in der Sonne liegen.

Durch einen Prozess der Verdunstung wird ihnen das Wasser entzogen. Hierdurch verlieren die Lebensmittel natürlich an Volumen, wobei sich auch ihre Konsistenz deutlich verändert. Der Entzug von Wasser stellt dabei aber keine Verschlechterung der Qualität dar, es wird lediglich der Flüssigkeitsgehalt reduziert. Somit bleiben alle wichtigen Inhaltsstoffe erhalten, wenn die Temperaturen nicht über 40 Grad steigen.

Darüber wird der Vorgang als Schnelldörren bezeichnet, was vor allem bei Fleisch oder Fisch zum Einsatz kommt. Hier wird den Lebensmittel deutlich schneller Flüssigkeit entzogen, was dann zu einem erheblich anderen Ergebnis führt. Fleisch und Fisch werden dabei knusprig und ergeben ohne weiteres Garen herzhafte Leckerbissen, die auch zwischendurch verzerrt werden können.

Die Vielfalt des Dörrens

Im Dörrautomat Test wurde immer wieder über die Möglichkeiten der Anwendung gesprochen. Dabei stellt das reine Dörren aber nur eine von vielen Möglichkeiten dar, was die Zubereitung angeht. Mit dem richtigen Dörrautomaten können unzählige Rezepte umgesetzt werden.

Daher haben sich im Laufe der Zeit auch eine große Anzahl an speziellen Rezepteheften herausgebildet, die zum Teil manchen Geräten direkt beiliegen. Hier können vor allem unerfahrene Nutzer die ersten Anregungen sammeln und sich so mit der ganzen Vielfalt des Dörrens auseinandersetzen.

Die Rezepte erstrecken sich dabei von einfachen gewürzten Gemüse und gesüßtem Obst, bis hin zu aufwendigen Gerichten bei denen sogar Käse auf das Dörrgut gegeben wird. Auch bei Fleisch gibt es eine große Bandbreite an Möglichkeiten, die genutzt werden kann. Angefangen bei reinen gesalzenen Stücken, bis hin zu feinen Marinaden, die auf das Dörrgut aufgebracht werden, sind der Geschmacksvielfalt keine Grenzen gesetzt.

 

Die gleiche Bandbreite offeriert auch das Dörren von Fisch, denn hier lassen sich durch raffinierte Soßen wahre Leckerbissen schaffen. Dabei kann auch Gemüse zu den Fischen gegeben werden, sodass ein ganzes gedörrtes Mahl auf einmal zubereitet werden kann.

Vor allem lassen sich auch Zutaten für andere Gerichte, wie zum Beispiel getrocknete Beeren oder Pilze in hervorragende Weise herstellen. Werden diese noch mit bestimmten Aromen versehen, macht das Kochen gleich doppelt Spaß, denn hier können auch die Gewürze selbst produziert und somit als selbst herangezogene Delikatessen aus dem eigenen Garten verarbeitet werden.

Die ideale Pflege von Dörrgeräten

Über die Reinigung von Dörrgeräten wurde im Dörrautomat Test ja schon viel geschrieben. Doch wie lassen sich diese eigentlich optimal Pflegen, damit sie einem lange erhalten bleiben?

Dies hängt ganz vom Material ab, aus dem es besteht. Bei Kunststoff sollte soweit es geht auf Spülmittel verzichtet werden, vor allem wenn keine Angabe über den Anteil von BPA vorhanden ist. Hier kann es zu chemischen Reaktionen kommen, die sich auch auf die Lebensmittel auswirken. Besser ist es daher, die Geräte nur mit einem feuchten Tuch zu säubern oder gar nur ein Küchentuch zu verwenden.

Dörrautomat ReinigungDabei sollte immer darauf geachtet werden, ob die Dörrböden in die Spülmaschine gegeben werden können. Sollte dies nicht explizit ausgewiesen sein, dann sollte von einem solchen Vorhaben lieber Abstand genommen werden, denn es könnte geschehen, dass sich die Böden unter dem Einfluss der Hitze, deutlich verziehen. Bei Edelstahl sieht dies natürlich anders aus.

Alle Roste aus diesem Material können ohne Umschweife in die Spülmaschine gegeben werden, denn diese überstehen auch wesentliche höhere Temperaturen und sind zudem rostfrei. Auch die Basiseinheit mit dem Lüfter sollte unbedingt von allem Schmutzt befreit werden, da es sonst geschehen kann, dass dieser sich im Lüfter einlagert und somit auf lange Sicht die Mechanik zerstört.

Auch bei der Lagerung sollte darauf geachtet werden, dass möglichst wenig Staub in der Luft ist. Daher empfiehlt es sich, die Geräte am besten abgedeckt in einem Schrank zu platzieren, wenn diese über längere Zeit nicht verwendet werden.

Niemals und unter keinen Umständen sollten die Dörrbleche aus Kunststoff aus dem Gerät entnommen und danach an einen sehr kühlen Ort wie den Kühlschrank gestellt werden. Dies kann dazu führen, dass das Material brüchig wird und somit einzelne Streben des Gitters zerstört werden.

Wartung von Dörrautomaten

Letztlich muss noch ein Blick auf die Wartung geworfen werden, denn hier gibt es häufig Probleme mit defekten Systemen. Fakt ist, dass jedes Gerät nur von einem Fachmann geöffnet werden sollte. Während der Phase der Garantiezeit ist das Gerät immer an den Hersteller einzuschicken und dort warten zu lassen. Eventuell wird dann auch ein Ersatz gestellt.

Da es sich bei allen Dörrautomaten im komplexe Mechanismen handelt die zum Teil sehr unterschiedlich aufgebaut wurden, können entsprechende Ersatzteile meist nicht einfach bestellt werden. Diese sind zudem häufig nur beim Originalhersteller erhältlich, sodass im Falle einer Reparatur außerhalb der Garantiezeit immer bei diesem angefragt werden sollte.

Niemals ist es ratsam, das Gerät selbst zu öffnen und an wesentlichen Teilen wie den Heizspulen oder dem Lüfter zu arbeiten. Hier kann es zu schwerwiegenden Fehlfunktionen kommen, die am Ende sogar einen Brand auslösen könnten. Daher darf sich auch in einem solchen Fall nur Fachpersonal damit befassen oder es sollte bei einem vollständigen Defekt immer ein Neukauf in Erwägung gezogen werden.

 

Der Dörrautomat Test

Letztlich stellt der Dörrautomat Test eine Empfehlung dar, die anhand der oben genannten Kriterienerarbeitet wurde. Ob die vorgestellten Geräte tatsächlich den eigen Bedürfnissen entsprechen muss jeder individuell entscheiden.Dörrgerät Test

Dennoch soll der Test die wesentlichen Aspekte aufzeigen und somit verdeutlichen, worauf es bei einem guten Dörrgerät wirklich ankommt. Die wesentlichen Konstruktionsmerkmale und Eigenschaften unterscheiden sich dabei entweder nur marginal oder weichen stark voneinander ab.

Dies ist auch der Grund, weshalb sich viele Automaten nur für bestimmte Personenkreise eigenen. Die persönlichen Vorlieben und Geschmäcker sind es, die am Ende die Wahl des Gerätes maßgeblich mitentscheiden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...