Skip to main content

Saftpresse Test 2017: Die besten Fruchtpressen im Vergleich

Dem folgenden Saftpresse Test liegen all die Erkenntnisse zugrunde, die wir dank unserer umfangreichen Testberichte sammeln konnten.

Wir hoffen, Ihnen damit den Weg zum ersten eigenen Kaltentsafter ebnen zu können, und Ihnen die damit einhergehende Entscheidung zu erleichtern/weitestgehend abnehmen zu können.

Dass diese Entscheidung für gewöhnlich nicht sonderlich einfach zu fällen ist, ist uns angesichts der enormen Fülle an Produkten und Herstellern durchaus bewusst. Da uns dieses Durcheinander in der Vergangenheit ebenfalls Mühe bereitet hat, wurde es Zeit, genau diese Seite ins Leben zu rufen.

Die Ergebnisse und Beurteilungen, die hier im Saftpresse Test präsentiert werden, stammen nicht von irgendwo her. Vielmehr gehen ihnen extensive Praxistests und andere stichhaltige Vorgehensweisen voraus. Also lehnen Sie sich nun bitte entspannt zurück und genießen Sie den von uns bereitgestellten Informationsreichtum.

Vergleichstabelle: Die besten Saftpressen & aktueller Testsieger

1234
Green Star Elite Testsieger Kuvings B6000 Preis/Leistungs-Sieger SoloStar 4 Saftpresse Slowstar Entsafter - Cover
ModellGreen Star EliteKuvings B6000SoloStar 4 SaftpresseSlowstar Entsafter
Testergebnis

90.4%

"sehr gut"

89.2%

"sehr gut"

88.2%

"sehr gut"

86.6%

"gut"

Umdrehungen110 pro Minute60 pro Minute50 pro Minute50 pro Minute
Saftauffangbehälter inkl.
Integrierter Trester-/Fruchtfleischbehälter
Tresterbehälter inkl.
Vorschneiden nötig?Vorschneiden nötigVorschneiden nicht nötigVorschneiden nötigVorschneiden nötig
Spülmaschinengeeignet
Preis

551,01 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

365,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

368,55 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

369,00 € 379,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testbericht Angebot* Testbericht Angebot* Testbericht Angebot* Testbericht Angebot*

Green Star Elite (Saftpressen-Testsieger)

Saftpressen Testsieger 2017 Green Star Elite in der Seitenansicht

Die Green Star Elite in der Seitenansicht

Die Green Star Elite nimmt trotz oder gerade wegen ihrer vergleichsweise geringen Geschwindigkeit (110 Umdrehungen pro Minute) den ersten Platz unserer Vergleichstabelle ein.

Das schonende Pressverfahren resultiert in stets vitalstoffreichen Säften, die wir so noch in keinem anderen Test vorgefunden haben. Aber nicht nur schonend, sondern auch zügig geht der kinderleicht einzuleitende Vorgang vonstatten.

Auch die anschließende Reinigung kann die Freude, die bei der Safterzeugung mit diesem High-End-Gerät aufkommt, nicht mildern. Obwohl die Einzelteile nicht wirklich spülmaschinenfest sind, ist eine Wartung der Gerätschaft binnen drei Minuten absolut machbar.

Folglich verleihen wir der Green Star den Status des Saftpresse Testsiegers mit absoluter Gewissheit!

Green Star Elite - Lieferumfang

Kuvings B6000 (Zweitplatzierter)

Zweitplatzierter im Saftpresse Test 2017: Die Kuvings B6000PR in rotem Gewand

Die Kuvings B6000PR in rotem Gewand

Mit einer phänomenalen Gesamtbewertung von 89,2 Prozentpunkten erreicht die vertikale Fruchtpresse aus dem Hause Kuvings den zweiten Platz im großen Saftpressen-Testvergleich. Aber was hat uns nun zu dieser Entscheidung bewogen?

Im Detail ist dies natürlich, wie immer, dem extensiven Testbericht zu entnehmen, allerdings sei so viel in aller Kürze verraten: Der wahrlich extragroße Einfüllschacht (eine Seltenheit bei Saftpressen) erfordert absolut kein Vorschneiden der Zutaten, die Saftausbeute fiel tatsächlich hervorragend aus, und die Saftqualität ist bei gerade mal 60 Umdrehungen traumhaft. Bloß 10 Umdrehungen Differenz im Vergleich zum Testsieger stellen sicher, dass jegliche wertvollen Nährstoffe erhalten bleiben.

Kein ausschlaggebendes Kriterium aber eine nette Randnotiz: Obendrein empfanden wir das Gerät als Augenweide, die sich in nahezu jede Küche nahtlos integrieren lässt. Es wird sich kein Familienmitglied über den belegten Stammplatz beklagen!

Kuvings Saftpresse B6000 - Lieferumfang

Slowstar Entsafter (4. Platz)

Slowstar Entsafter im Saftpresse TestAuch der Slowstar von Tribest macht seinem Namen alle Ehre – “slow” ist nämlich der angemessene Ausdruck für die etwa 50 Umdrehungen, die der Motor durchschnittlich jede Minute zurücklegt.

Wie beim Modell von Green Star ist auch diese niedrige Zahl ganz und gar nicht von Nachteil. Das Gegenteil ist hingegen der Fall. Auf diese Art und Weise wird nahezu keine Luft in den Saft eingewirbelt, demnach erfolgt auch kein nennenswerter Verlust wertvoller Mikronährstoffe.

Lediglich hinsichtlich des vergleichsweise begrenzten Anwendungsspektrums und der aufwendigeren Reinigung kann der Slowstar nicht ganz mit der Green Star mithalten. Das kompakte, vertikale Produktdesign vereinfacht die Handhabung wiederum immens, sodass auch dieses Gerät in unserer Bestenliste verdient eine Erwähnung findet.

Slowstar Entsafter - Lieferumfang

Unsere Vorgehensweise

saftausbeute.de Testergebnis 2017: Die führenden Saftpresse & momentaner VergleichssiegerAlles begann damit, die einzelnen Saftpressen in Form von ausführlichen Testberichten zu beurteilen. Zu dieser Auswertung hinzugezogen wurden sämtliche Nuzererfahrungen und Berichte, die wir auffinden konnten und die dazu beitragen, ein möglichst umfassendes, ganzheitliches Urteil zu fällen.

Jenes Urteil spiegelt sich nun in den Resultaten des eigenen Bewertungssystems (von 0-100%) wider. Diesem Prinzip folgend gelang es uns, die vier besten Saftpressen aus dem Entsafter-Dschungel herauszufiltern, welche es schließlich im Rahmen dieses Saftpressen-Testvergleichs anzuordnen galt. Das Endergebnis können Sie oben in Form einer wohl strukturierten Vergleichstabelle begutachten.

Mithilfe dieser gewissenhaften Vorgehensweise besteht unsere Absicht darin, den Erwerb einer elektrischen Saftpresse möglichst erträglich zu gestalten und die tatsächliche Arbeit (das Recherchieren und Vergleichen von Produkten) völlig von Ihnen zu nehmen. Mit dem letztendlichen Ziel, das Einkaufserlebnis von Stress zu befreien.

Testsieger der Stiftung Warentest

Saftpressen-Testvergleich - Stiftung Warentest ScreenshotSelbst die renommierte Stiftung Warentest hat sich in ihrem Test “15 Pressen und Zentrifugen” fünf elektrischen Saftpressen angenommen. Das Ergebnis überrascht uns allerdings herzlich wenig: Die Green Star Elite (GSE5000) landet auf Platz 1 und wird somit auch von dem neutralen Institut zum Saftpressen-Testsieger ernannt.

Neben der Green Star Maschine wurde sich leider nur noch (relativ) unbekannten und auch eher uninteressanten Modellen im Saftpresse Test gewidmet, weshalb wir auf diese nicht weiter eingehen. Mit Freude ist jedoch festzuhalten, dass unsere Vorgehensweise und letztliche Platzierung auch nochmals in dem Testverfahren der bekanntesten deutschen Verbraucherorganisation Bestätigung findet.

Die beste elektrische Saftpresse im Video

In Aktion sollten Sie das werte Gerät selbstverständlich auch erleben, bevor Sie den Entschluss fassen, sich den Testsieger selbst zuzulegen. Ein sogenannter “grüner Löwensaft” wird hier vor Ihren Augen zubereitet.

Green Star Elite - Sicherheit (Verschluss), Presswalzen in GehäuseAnhand dieses Beispiels wird erneut veranschaulicht, wie die Green Star Presse tatsächlich arbeitet. Ob das Modell wirklich den eigenen Anforderungen entspricht, sollte sich so leichter bestimmen lassen. Führen Sie sich also den obigen Video-Clip in aller Ruhe zu Gemüte. Viele noch immer bestehende Fragen werden mit Sicherheit geklärt werden.

Und falls nicht, dann warten im Folgenden einige Passagen auf Sie, die die Funktionsweisen einer Saftpresse im Detail beleuchten werden.

Vorteile einer Saftpresse

Jeder Entsafter-Typ verfügt über allgemeine Vorteile, unabhängig von einem individuellen Produkt. Im Folgenden listen wir einige dieser Vorzüge in Bezug auf die Saftpresse auf:

  • Simple Handhabung
  • Niedrige Lautstärke im Einsatz
  • Schonende Entsaftung (Aufrechterhalten der Vitalstoffe)
  • Optimale Saftqualität
  • Hohe Saftausbeute
  • Längere Haltbarkeit (als bei einer Saftzentrifuge)
  • Vielfältiges Anwendungsspektrum (Sorbet, Konfekt, Püree, etc.)
  • Sichere Anwendung
  • Zügige Wartung möglich
  • Ansehnliche Gestaltung

Saftpresse im Detail:

Was ist eine Fruchtpresse?

Bei einer Fruchtpresse, auch Saftpresse genannt, handelt es sich um eine Art des Kaltentsaftens.

Obst und Gemüse werden dem eigenen Modell nach Wahl zugeführt. Daraufhin wandert dieses Pressgut durch motorbetriebene Presswalzen und wird so zu einer Art Brei weiterverarbeitet. Infolge anschließender Filterung kann der frisch erzeugte Saft auch schon durch den Auslauf in das Gefäß Ihrer Wahl geleitet werden.

SoloStar 4 Saftpresse Test - PresswalzengehäuseIm Gegensatz zum weitverbreiteteten Zentrifugenentsafter wird mit wesentlich geringeren Geschwindigkeiten gearbeitet. Folglich geht der gesamte Vorgang im Saftpresse Test auch langsamer vonstatten. Allerdings birgt das einige Vorteile, mit denen eine Saftzentrifuge nicht ansatzweise mithalten kann:

Ein Aufkommen von Sauerstoff wird weitestgehend unterbunden, was der einzigartigen Saftqualität in Bezug auf den Mikronährstoffgehalt zugutekommt – sauerstoffempfindliche Vitalstoffe bleiben erhalten und werden nicht, wie beim Zentrifugalentsafter, aufgrund enormer Umdrehungszahlen vernichtet. Über dieses schonende Entsaftungsverfahren verfügt einzig und allein der “Slow Juicer“-Anteil der Entsafter, die teilweise nur mit etwa 50 Umdrehungen pro Minute arbeiten (siehe Slowstar Entsafter).

Für den Laien mag mehr auf den ersten Blick auch nach mehr ausschauen, allerdings ist genau das Gegenteil über Saftpressen der Fall. Je geringer die Geschwindigkeit, desto schonender geht das Kaltentsaften vonstatten – ergo gesündere und potentiell schmackhaftere Säfte.

Aufbau einer elektrischen Saftpresse

Generell besteht eine elektrische Fruchtpresse aus einer variierenden Anzahl an Presswalzen, auch als “Schnecke” bezeichnet. Diese sorgen dafür, das Pressgut mithilfe mechanischen Drucks auszuquetschen. Ob die Schnecken vertikal oder horizontal oder sogar als “Doppel-Walzen-System” (“Twin Gear” siehe Omega Juicers) angebracht sind, ähnlich eines ineinander greifenden Zahnrads, unterscheidet sich ebenfalls je nach Modell.

Saftpressen Testsieger Presswalzen Beispiel

Die Presswalzen unseres Testsiegers, der Green Star Elite

Hiernach kommt auch schon das Sieb, das zwecks der Filterung des zuvor entstandenen Breis verbaut ist, zum Zuge. Dieses Mikro-Sieb besteht nur allzu oft aus robustem Edelstahl, um die akkurateste Filterung und beste Lebensdauer des Geräts im Saftpresse Test zu gewährleisten.

Außerdem ist natürlich auch ein Motor Teil einer elektrischen Saftpresse, um die Presswalzen anzutreiben. Dieser Motor ist aber nicht annähernd so leistungsfähig wie der eines Zentrifugenentsafters, da diese Leistung einfach nicht vonnöten ist. Wie bereits erwähnt, zielt eine Fruchtpresse auf geringe Geschwindigkeiten ab.

Slowstar Entsafter - Saft-, Tresterauslauf, Sieb in PresswalzengehäuseZusätzlich ist noch zu erwähnen, dass solche Gerätschaften grundsätzlich nicht über einen integrierten Tresterbehälter verfügen, wie es bei den meisten Saftzentrifugen durchaus der Fall ist. Denken Sie also im Vorhinein daran, ein entsprechendes Behältnis anzuschaffen, falls die Ausstattung zuhause nicht bereits ausreicht.

Mechanische Saftpressen als Alternative

Aber nicht nur elektrisch betriebene Fruchtpressen, sondern auch mechanische, von Menschenhand angetriebene, Saftpressen stehen Ihnen zur Auswahl. Ein solches Exemplar findet man beispielsweise mit der Z-Star Hand-Saftpresse, welche tatsächlich vollkommen ohne Strom auskommt. Wer also absolut unabhängig, nahezu autark, agieren möchte, der sollte die mechanischen Saftpressen wohl mal etwas näher unter die Lupe nehmen.

Mechanische Fruchtpresse: Z-Star Hand-SaftpresseSelbstverständlich werden diese Hand-Saftpressen nicht an die Leistung einer wohl konstruierten, motorbetriebenen Green Star Elite, oder gar eines Zentrifugenentsafters, herankommen. Allerdings sind sie für den gelegentlichen Konsum absolut ausreichend, und stellen in solchen Fällen eine kompakte, kostengünstige und vor allem unkomplizierte Alternative dar.

In diesem Sinne eignet sich unser Testbericht über das Z-Star Modell wahrscheinlich gut als Einstieg in die Thematik der mechanischen Entsafter. Wer noch mehr erfahren möchte, der sollte am besten mal einen Blick auf unseren Blog werfen, wo wir immer mal wieder über solche und ähnliche Themen im Detail berichten.

Wie funktioniert eine Saftpresse?

Anders als bei herkömmlichen Zentrifugenentsaftern wird das in die Saftpresse eingeführte Pressgut zunächst von speziell angefertigten, motorbetriebenen Presswalzen zerquetscht, sodass eine Flüssigkeit entsteht, deren Konsistenz einem Brei ähnelt.

Kuvings B6000 Saftpresse Test - Sicherheit (Schließmechanismus)

Vertikale Saftpresse aus dem Hause Kuvings (Kuvings B6000PR)

Eine Saftzentrifuge wiederum erreicht einen vergleichbaren Ausgangszustand des Pressguts, indem jenes mit der rasant rotierenden Reibscheibe in Kontakt gerät und demnach in Windeseile dezimiert wird. Gravierender Unterschied zum Slow Juicer also, da hier eine schier unbegrenzte Menge an Sauerstoff in den Saft gelangen und so der Qualität schaden kann.

Zurück zur Saftpresse: Die Presswalzen werden von einem, je nach Kaltentsafter, mehr oder weniger starken Motor angetrieben. Generell wird eine möglichst geringe Zahl an Umdrehungen angestrebt, da diese letztlich darüber entscheidet, wie schonend der Prozess abläuft. Je schonender, desto mehr Vitalstoffe werden im Saftpresse Test aufrechterhalten, worin das Ziel einer jeden Saftpresse bestehen sollte.

Green Star Elite Saftpressen-Testsieger - UnterseiteDie zuvor erwähnte breiartige Substanz wird anschließend durch einen Sieb gefiltert, sodass es sich beim Resultat dieses Vorgangs bereits um den fertigen Saft handelt. Diese begehrte Flüssigkeit wird demnach nur noch in Richtung Saftauslauf geleitet, wo er auch schon bald im Gefäß Ihrer Wahl wiederzufinden sein wird. Gleichzeitig wird der im Prozess entstandene Trester am Ende der Schnecke ausgeworfen.

Angerichtet ist die selbst gemachte Kreation!

Reinigung und Wartung eines Kaltentsafters

Obwohl die Bestandteile nahezu aller Saftpressen nicht spülmaschinenfest sind, ist die lästige Wartung dennoch binnen weniger Minuten (siehe Video) zu bewerkstelligen. Nachdem das jeweilige Maschinchen in seine einzelnen Komponenten zerlegt wurde, müssen diese nur noch unter fließendem Wasser mittels einer meist beiliegenden Reinigungsbürste vom Schmutz befreit werden.

Saftpresse Test - Reinigung, KomponentenDieser Schmutz lässt sich je nach vorausgegangener Entsaftung kinderleicht oder auch recht umständlich beseitigen. Im Saftpresse Test können sich bei manchen Modellen sogar Rückstände in sperrigen Ecken sammeln und verkleben, allerdings sollte das bei unserer bedachten Auswahl nicht der Fall sein.

Folglich hält sich auch die Pflege dieser Geräte im Rahmen, sodass der regelmäßigen Wartung selbst von Berufstätigen nachgegangen werden kann.

Für wen eignet sich eine Fruchtpresse?

Eine Fruchtpresse stellt für all diejenigen die richtige Entscheidung dar, die die höchste Qualität eines Saftes selbst erleben und auf tagtäglicher Basis auskosten möchten.

Die Wartung als Kriterium im Saftpressen-Test

Die Wartung einer Saftpresse ist von etwas geübten Händen in wenigen Minuten durchführbar.

Generell eignet sich diese Art von Entsafter sowohl für private Single– als auch Familien-Haushalte, während sie für die Gastronomie absolut unbrauchbar ist. Große Mengen stellen zwar keine Herausforderung für ein Modell wie die Green Star Elite dar, dennoch nimmt die Entsaftung bei Slow Juicern nun mal immer eine gewisse Zeit in Anspruch.

Auch in die anschließende Pflege muss nicht übermäßig viel Zeit investiert werden, weshalb sich eine Saftpresse auch für Berufstätige, die nicht auf all die Vitalstoffe verzichten möchten, anbietet.

Grundsätzlich lässt sich also infolge des Saftpresse Tests eine Empfehlung an jedermann aussprechen. Lediglich Großfamilien mit äußerst viel Bedarf sowie Gastronomie-Betrieben sollte davon abgeraten werden und stattdessen auf Zentrifugenentsafter verwiesen werden.

Die 10 besten Saft Rezepte

Entsafter Rezeptideen KachelNun stellen wir Ihnen einige Saft Rezepte vor, mithilfe denen Sie direkt loslegen können, sobald Ihr eigenes Gerät eintrifft. Natürlich können Sie Ihrer Fantasie auch gerne freien Lauf lassen und sofort mit eigenen Kreationen beginnen. Diese kleine Rezepte-Sammlung dient lediglich dazu, Ihnen ein paar Anregungen und Ideen mit auf den Weg zu geben.

Noch viele weitere ausgefallene, interessante Entsafter Rezepte finden Sie in unserem Blog, der übrigens regelmäßig gepflegt und mit neuen Inhalten versorgt wird. Sodass Sie auch stets darüber Bescheid wissen, was momentan in der Welt der Saftpressen so geschieht.

Jetzt wünschen wir Ihnen aber erstmal viel Spaß mit all den leckeren Rezepten:

Auch wenn der Frühling gerade nicht unbedingt vor der Tür steht, können Sie diesen in Form einer äußerst schmackhaften und belebenden Mixtur schonmal nachempfinden.

Was Sie für den Drink so alles benötigen, lautet wie folgt: Zwei bis drei Stängel Brennnessel, eine Handvoll Löwenzahn (auch durch ähnliche Frühlingskräuter ersetzbar) sowie zehn Gänseblümchen, vier Äpfel und zu guter Letzt ein Stängel Petersilie.

Nachdem Sie die Zutaten gründlich abgewaschen und zurechtgeschnitten haben, müssen diese nur noch der Saftpresse Ihrer Wahl zugeführt werden.

Diese wird daraufhin all die harte Pressarbeit übernehmen, bis Sie letztlich das kraftspendende Gemisch vor sich stehen haben. Das gilt es jetzt nur noch genüsslich zu verspeisen – viel Spaß!

Auch das nächste grüne Saft Rezept macht sich die Eigenheiten einer Saftpresse zunutze. Denn diese ist sehr wohl in der Lage, chlorophyllhaltige Zutaten in Saft umzuwandeln, woran Entsafter nur allzu oft kläglich scheitern.

Demzufolge brauchen Sie 200 Gramm süße Äpfel, zwei ganze Kopfsalate sowie einen halben Grünkohl.

Nachdem die drei Bestandteile von Schmutz u.ä. befreit wurden, gilt es, Sie nur noch nacheinander behutsam in die Saftpresse einzuführen und darauf zu achten, dass die Mixtur ausreichend vermischt wird.

Schon ist der “Grüne Jäger” vollendet und darf verzehrt werden – ebenfalls eine appetitliche Vitalstoffbombe im Saftpresse Test!

Natürlich ist auch für die Trauben-Liebhaber gesorgt worden – der “Traubenpower” Saft strotzt nur so vor köstlichem Traubenaroma, perfektioniert durch die restlichen Zutaten, die wären:

Zwei Äpfel, zwei Tassen gefüllt mit Ananas, eine Limette (und nicht zuletzt etwa ein Kilogramm an Trauben) werden benötigt, um dieses Schmuckstück herzustellen.

Unterziehen Sie die Zutaten einer gründlichen Reinigung, trennen Sie die Trauben vom Stiehl und lösen Sie die Schale von der Limette. Anschließend müssen die einzelnen Bestandteile auch nur noch in angemessen große Stücke (je nach Einfüllschacht) geschnitten werden.

Führen Sie die Ingredienzen daraufhin dem Slow Juicer zu und achten Sie darauf, die Ananas am Schluss hinzuzugeben. So gelingt der Saft auch wirklich wie vorgesehen. Viel Erfolg beim Nachmachen wünschen wir!

Auch die schöne Papaya soll in dieser kleinen Sammlung als Teil des Saftpresse Tests nicht fehlen. Die Zubereitung des “traumhaften” Papaya Safts gestaltet sich folgendermaßen:

Alles was von Ihnen diesmal abverlangt wird, ist lediglich eine große, angemessen gereifte Papaya sowie eine Limette, die mal wieder den Feinschliff leisten wird.

Im ersten Schritt stellen Sie wie immer sicher, dass Sie die Zutaten auch wirklich sorgfältig abgewaschen haben. Danach werden beide Früchte von ihrer Schale befreit und so zerkleinert, dass Sie problemlos in die Saftpresse Ihrer Wahl passen.

Den Rest wird auch schon der zuverlässige Küchenhelfer übernehmen, damit Sie bereits kurze Zeit später den bekömmlichen Saft in den Händen halten können. Genial!

Auch die süßen Säfte-Liebhaber dürfen selbstverständlich nicht zu kurz kommen. Das stellt die “Früchtewonne” zumindest schonmal sicher.

200 Gramm feinste Äpfel, 150 Gramm Birnen, 150 Gramm Erdbeeren, 150 Gramm Karotten sowie eine frische Mango und zu guter Letzt zwei Tropfen Speiseöl bilden die Zutatenliste dieses Rezepts.

Sind alle Bestandteile besorgt, so kann es auch schon mit dem Waschen, Schälen und Zurechtschneiden losgehen. Wie groß die Stücke ausfallen, ist Ihnen überlassen. Beachten Sie nur, dass diese durch die Einfüllöffnung ihres Gerätes passen müssen.

Anschließend dürfen die Ingredienzen der Saftpresse auch schon zugeführt werden, welche den Rest für Sie erledigt. Heraus kommt eine fruchtig-süße Kreation, deren Geschmack und Inhaltsstoffe es wahrlich in sich haben (im positiven Sinne, versteht sich).

Der Traumtänzer sollte aufgrund des erstklassigen Geschmackserlebnisses tatsächlich den ein oder anderen Genießer zum Träumen anregen. Nicht nur äußerlich eine Pracht, auch das Innere hat so einiges an Vitalstoffen zu bieten.

Damit der Drink gelingt, braucht es im Saftpresse Test folgendes: 200 Gramm Äpfel, zwei Kiwis, 200 Gramm köstlicher Erdbeeren, 150 Gramm Aprikosen und last but not least 20 Gramm an gemahlenen Paranüssen Ihrer Wahl. Nicht gerade wenige Zutaten, allerdings verlangt ein solch anspruchsvoller Saft diese nun mal von einem ab.

Als nächstes sollten all die Bestandteile der Mixtur gründlich unter fließendem Wasser abgewaschen und, falls vorhanden, von der Schale befreit werden. Jetzt kann auch schon alles in die werte Saftpresse verfrachtet und der Pressvorgang in die Wege geleitet werden.

Kurze Zeit später steht das leckere Gemisch auch schon zum Anrichten bereit – würzen Sie den Traumtänzer noch nach Bedarf oder garnieren Sie ihn in ansprechender Manier. Das Auge isst bekanntlich mit.

Um den “Paprika Cocktail” zuhause zuzubereiten, benötigen Sie eine grüne sowie eine gelbe Paprikaschotte (entspricht etwa 200 Gramm), ein Stiel Minze, zwei saftige Orangen und nicht zuletzt Eiswürfel für diejenigen, die es besonders “kühl” mögen.

Nachdem die Ingredienzen gründlich von Schmutz befreit wurden, werden die Blätter der Minze für später “isoliert“. Die Paprikaschoten sollten halbiert, entkernt und in Stücke geschnitten werden, welche dem Einfüllschacht Ihrer Saftpresse entsprechen. Die Orangen werden halbiert und anschließend (bspw. mithilfe einer elektrischen Zitruspresse) ausgepresst.

Nun darf auch schon alles in die Fruchtpresse gegeben werden. Das Resultat gilt es zu vermischen, bis eine reine Flüssigkeit entsteht. Die Eiswürfel dürfen nun dem Ergebnis beigefügt werden, während die Minze dem Garnieren des Ganzen dient. Wir wünschen viel Spaß beim Nachmachen!

Wie der Name bereits verrät, handelt es sich bei den Hauptbestandteilen der nächsten Kreation um schmackhafte Bananen und Möhren. Außerdem benötigt man aber auch folgende Zutaten:

Eine Orange (entspricht etwa 150 Gramm) und optional Eiswürfel. 100 Milliliter Möhrensaft sowie eine reife Banane (etwa 200 Gramm) sollten ausreichen, um eine Menge zu erzeugen, die für eine Person genügt.

Die Ingredienzen sollten im nächsten Schritt gründlich abgewaschen und die Orange geschält werden. Die Möhren können direkt mittels einer elektrischen Fruchtpresse zu Saft verarbeitet werden. Die Orange und Banane kommen dem kurz darauf nach.

Nun sollte das entsaftete Resultat noch so vermischt werden, dass sich eine pure Konsistenz ergibt, welcher dann die Eiswürfel beigefügt werden können. Schon ist der Bananen-Möhren-Saft vollendet!

100 Gramm feinsten Rosenkohl, eine Zitrone, 300 Gramm frische Äpfel sowie 100 Gramm Grünkohl erfordert der überaus kraftspendende Fitmacher. Hierbei muss der Geschmack zunächst hinten angestellt werden – dieser Drink verhilft Ihnen zu einem optimalen Start in den Tag!

Zudem verlangt das Gemisch kaum bis gar keine Vorbereitung von Ihnen ab, da lediglich die Zitrone von der Schale befreit und, wie so üblich, alles abgewaschen werden muss. Daraufhin können die Zutaten bereits in Ihr Saftpressen-Modell eingeführt werden.

Nun ist der Saft nur noch eine Frage der Zeit, die “Arbeit” ist getan. Nehmen Sie den ausgefallenen Saft im Zuge der ersten Mahlzeit zu sich, um bestmöglich für den stressigen Alltag gewappnet zu sein!

Von den Farben eines Marienkäfers inspiriert, benötigen Sie für dieses Rezept 200g Acerola-Kirschen, 150g an aromatischen Erdbeeren, 150g Rote Bete sowie eine Salatgurke.

Sobald diese Ingredienzen von jeglichem Schmutz befreit wurden, gilt es, diese nur noch in die elektrische Saftpresse Ihrer Wahl zu geben. Ein Kleinschneiden oder Schälen ist hier absolut nicht vonnöten – eine immense Zeitersparnis also.

Aber nicht nur schnell hergestellt, sondern auch äußerst lecker aufgrund des fruchtig-süßen Geschmacks bleibt diese Mixtur positiv in Erinnerung. Wir wünschen ganz viel Spaß und Erfolg beim Ausprobieren im Saftpresse Test!

Geeignetes Obst und Gemüse für die Saftpresse

SoloStar 4 Saftpresse Test - Geeignetes Obst und Gemüse (Karotten, Äpfel, Gurke, Sellerie)Moderne Saftpressen sind in der Lage, nahezu alle Obst- und Gemüsesorten problemlos in Saft umzuwandeln. Im Gegensatz zu Zentrifugenentsaftern ist es elektrischen Fruchtpressen sogar möglich, sehr weiche Ingredienzen wie Blattgemüse (Spinat), Kräuter (Basilikum, Petersilie) oder Gräser (wie Weizengras) zu verarbeiten. Standard-Zutaten wie Äpfel stellen ohnehin keine Herausforderung dar.

Somit ist die Auswahl an Lebensmitteln, die Sie verwenden können, um ihre eigene Kreation herzustellen, fast unbegrenzt. Aber unbegrenzt ist nicht nur die Auswahl an Pressgut, sondern auch der Vitalstoffgehalt Ihrer Säfte, da das schonende Pressverfahren den Mikronährstoffen im Saftpresse Test nichts anhaben kann.

Generell sollte allerdings im Vorhinein, also vor dem Erwerb eines jeden Modells, sichergestellt werden, dass dieses auch wirklich dazu fähig ist, das Obst und Gemüse Ihrer Wahl reibungslos zu entsaften. So kann eine böse Überraschung im eigenen Zuhause vermieden werden.

Profi Saftpresse Zubehör

Bei den Pressen selbst hören die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten jedoch noch lange nicht auf: Auch überaus nützliches Saftpressen Zubehör wird heutzutage für die gängigen Geräte angeboten.

Von einem gröberen Sieb für mehr Fruchtfleisch im Saft über Stopfer und Glaskannen bis hin zu einem Getreidemahlvorsatz findet sich alles, was einem jemals in den Sinn kommen würde, im Sortiment wieder.

Verspüren sie also nun das Bedürfnis, auch mal Ihr ganz eigenes Getreide oder vielleicht sogar einen ganzen Teig zuzubereiten?

SoloStar 4 Saftpresse - mit Zubehör

Kein Problem, solange Sie bereits über eine Fruchtpresse wie den Champion Entsafter verfügen. Denn dann müssen Sie nur noch mithilfe des entsprechenden Zubehör-Sets nachrüsten. Wir wünschen viel Spaß beim Ausprobieren im Saftpresse Test!

Getreidemahlvorsatz

150,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Angebot*
Fruchtspender

19,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Angebot*
Oria Schlauchbürste Set Nylon Reinigungsbürsten (10er Pack)

8,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Angebot*
Reboot with Joe: Die Saftkur

24,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Angebot*

Wichtige Infos und Kriterien vor dem Saftpresse kaufen

Natürlich sollte die Entscheidung für den Kauf eines der hier gelisteten Produkte nicht völlig willkürlich gefällt werden. Deshalb listen wir im Saftpresse Test noch einige Kriterien auf, die vor dem Erwerb einer Fruchtpresse bedacht werden sollten, um den eigenen Bedürfnissen gerecht zu werden.

Schließlich möchte man ein Produkt, das zu den eigenen Anforderungen passt (und nicht zu denen eines Autors). Die Punkte lauten also wie folgt:

  • Lieferumfang
    • Reicht das, was bereits enthalten ist, aus?
  • Design
    • Passt das Aussehen zur restlichen Küchengestaltung?
  • Material
    • Robuste Edelstahl-Komponenten oder doch eher preiswertes Kunststoff?
  • Größe und Gewicht
    • Wie gut ist das Gerät transportierbar?
    • Kann ich überhaupt genügend Platz freiräumen, um die Maschine unterzubringen?
  • Durchmesser des Einfüllschachts
    • Ist ein Vorschneiden des Pressguts notwendig?
  • Umdrehungszahl
    • Sind meine Anforderungen an die Geschwindigkeit sowie das schonende Verfahren erfüllt?
  • Saftausbeute
    • Produziert das Modell ausreichend Saft relativ zur benötigten Zeit und in Bezug auf die zu versorgenden Personen?
    • Wie trocken fällt der Trester im Saftpresse Test aus?
  • Saftqualität
    • Konsistenz
    • Schaumbildung
    • Haltbarkeit
  • Sicherheit
    • Verfügt das Gerät über genügend Sicherheitsmaßnahmen?
  • Wartung
    • Kann ich die Zeit aufbringen, die eine regelmäßige Wartung des Modells von mir abverlangt?
    • Spülmaschinenfestigkeit
    • Glatte Oberflächen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (45 Stimmen, durchschnittlich: 4,58 von 5)
Loading...