Skip to main content

Zitruspresse Test 2017: Die besten Produkte im Vergleich

Welche ist die beste Zitruspresse? Dieser Frage und noch vielen weiteren möchten wir uns in diesem Testvergleich widmen.

Nach umfassenden Testberichten der beliebtesten Geräte ist es uns nun möglich, ein weitestgehend ganzheitliches Urteil zu fällen, welches wir Ihnen nachfolgend präsentieren werden.

Auch wir standen einmal vor dieser und ähnlichen Fragen und hätten uns gefreut, falls uns jemand an der Hand genommen und gezeigt hätte, welches Modell die richtige Entscheidung in Bezug auf unsere Bedürfnisse darstellt. Aus diesem Grund entstand dieser Zitruspresse Test, in dem wir genau Ihnen auf diese Weise auf dem Weg zur eigenen Zitruspresse behilflich sein möchten.

Vergleichstabelle: Die besten Zitronenpressen & aktueller Testsieger

1234
Gastroback 41149 Zitruspresse Testsieger Philips HR2752/90 Essential Zitruspresse Preis/Leistungs-Sieger Alessi SG63 Elektrische Zitronenpresse WMF Stelio Citruspresse
ModellGastroback 41149 ZitruspressePhilips HR2752/90 Essential ZitruspresseAlessi SG63 Elektrische ZitronenpresseWMF Stelio Citruspresse
Testergebnis

94%

"sehr gut"

92%

"sehr gut"

89.6%

"sehr gut"

87%

"gut"

Gewicht6 kg2 kg3.5 kg2 kg
Motorleistung110 Watt90 Watt85 Watt90 Watt
Start/Stopp-Automatik
Edelstahl-Komponenten
Integrierter Saftbehälter
Nachtropfschutz
Spülmaschinenfest
Preis

215,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

54,90 € 64,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

141,49 € 151,58 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

39,99 € 59,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testbericht Angebot* Testbericht Angebot* Testbericht Angebot* Testbericht Angebot*

Testsieger: Gastroback 41149 Zitruspresse

Zitruspresse Testsieger 2017 Gastroback 41149 mit Guss-Presskegel

Der Zitruspressen-Testsieger mit Hebel-Pressarm

Eine beachtliche Motorleistung von 110 Watt, sechs Kilogramm Eigengewicht, exzellent verarbeitete Materialien (Guss-Presskegel, Edelstahlgehäuse, Edelstahl-Sieb), eine reinbungslose Start-Stopp-Automatik, eine beispiellose Saftausbeute sowie -Qualität und viele weitere phänomenale Eigenschaften verhalfen der Gastroback Zitruspresse in Windeseile auf das Siegertreppchen. Genauer gesagt auf den ersten Platz unseres Zitronenpressen-Tests.

Makel ausfindig zu machen, fiel uns nicht sonderlich leicht – und so blieb es bei recht mageren Punkten wie: Wenig Zubehör, fehlende Rezeptideen und beim Saftauslauf kann es mal zu Verstopfungen kommen. Alles in allem aber ein astreines Gerät aus dem Hause Gastroback, welches ebenbürtige Gegner vergeblich sucht. In unserem Vergleich der klare Gewinner!

Zweitplatzierter: Philips HR2752 Essential Zitruspresse

Philips Zitruspresse HR2752

Philips Zitruspresse HR2752 – Entsaften einer Orange

Mit ihrem leistungsstarken 90 Watt Motor, der problemlosen Start-Stopp-Automatik, der Tropf-Stopp-Funktion sowie der hervorragenden Saftausbeute finden wir die Philips HR2752 völlig verdient mit einer Wertung von sensationellen 92% auf dem zweiten Platz des Orangenpressen Tests vor.

Lediglich der etwas sparsame Lieferumfang und die Tatsache, dass nicht alle Trinkgläser unter den Saftauslauf passen, sind als Mängel zu nennen. Ansonsten ein absolut preiswertes, kompaktes und nahezu makelloses Gerät, das man sowohl jedem Laien als auch Profi infolge des Zitruspresse Tests nur ans Herz legen kann! Unser deutlicher Preis-Leistungs-Sieger.

Viertplatzierter: WMF Stelio Citruspresse

WMF Stelio Zitruspresse TestAuch das viertplatzierte Modell der Stelio-Serie aus dem Hause WMF kann mit allerlei Besonderheiten wie den zwei Presskegeln, dem verschließbaren Auslauf, den hochwertigen Edelstahl-Komponenten, Start-Stopp-Mechanismus und vielem mehr punkten.

Im Gegensatz dazu findet man nur geringe Makel wie das dezente Vorhandensein von Fruchtfleisch im Saft sowie die immense Größe vor. Weitere Details entnehmen Sie aber bitte dem ausführlichen Praxistest. Alles in allem ein ebenfalls überaus lohnenswertes Gerät, das vor allem aufgrund der edlen Erscheinung im Zitruspresse Test einiges hermacht!

Unsere Vorgehensweise

saftausbeute.de Testergebnis 2017: Die führenden Zitruspressen & momentaner VergleichssiegerBevor wir die vier besten Zitruspressen im Rahmen dieses Testvergleichs anhand ihrer Wertung anordnen, führen wir extensive Praxistests für jedes einzelne Modell durch. Hinzu kommen Nutzerberichte und generelle Erfahrungen anderer Kunden, die wir in die letztendliche Bewertung einfließen lassen.

Dieses ganzheitliche Urteil dient schließlich dazu, die führenden Geräte ausfindig zu machen, welche es dann in einem Zitruspressen-Test wie diesem erneut zu platzieren gilt. So gelangen wir zu einem endgültigen Testsieger, welchen die Philips HR2752 in diesem Fall repräsentiert.

Das Resultat spiegelt die obige Vergleichstabelle wider. Wir hoffen, Ihnen damit die Kaufentscheidung erheblich erleichtern zu können. Wir wissen nämlich nur zu gut, wie leicht man sich in der Fülle an verschiedenen Herstellern, Produkten und Variationen verliert.

Testsieger der Stiftung Warentest

Leider hat die Stiftung Warentest bis heute noch keinen eigenständigen Zitruspresse Test veröffentlicht. Noch immer findet man Tests lediglich zu Zentrifugenentsaftern sowie Saftpressen.

Diese zeigten jedoch bereits recht deutlich, dass die Ergebnisse der Verbraucherorganisation stets weitestgehend mit den unsrigen übereinstimmen. Das möchten wir nur aufgrund der anfänglichen Skepsis neuer Besucher unserer Seite hervorheben. Das bedeutet nämlich nicht, dass wir uns beim Überprüfen der Testobjekte in irgendeiner Weise von der Stiftung Warentest beeinflussen, oder gar manipulieren, lassen.

Die Green Star Elite Saftpresse wie auch der Philips Entsafter HR1871 finden Sie bei ihnen sowie auf unserem Portal auf den ersten Rängen des entsprechenden Tests wieder. Kleine Anmerkung: Das HR1871-Modell wurde inzwischen vom neuen HR1921/20 Entsafter (ebenfalls von Philips) abgelöst.

Die beste elektrische Zitruspresse im Video

Der vorstehende Video-Clip demonstriert nochmals eindrucksvoll, wieso die Gastroback Zitruspresse denn nun eigentlich zum Sieger des Zitruspresse Tests gekürt wurde:

Die Start-Stopp-Automatik funktioniert tadellos, die Zitrusfrüchte werden bis auf die letzte Faser vollständig ausgepresst, bis nur noch die bloße Schale zurückbleibt. Eine maximale Saftausbeute wird also mühelos erreicht. Ganz egal, welche Frucht dem Gerät gerade zum Opfer fällt.

Gastroback 41149 Zitruspresse Presskegel und SiebDer Aufbau, wie er zu Ende des Videos kurz veranschaulicht wird, gestaltet sich überaus simpel, was sich glücklicherweise auch positiv auf die Reinigung nach dem Gebrauch auswirkt. Binnen Sekunden ist das Gerät in seine Einzelteile zerlegt, woraufhin die Spülmaschine bereits den Rest für Sie erledigen kann, vorausgesetzt, dass sie eine solche besitzen/verwenden möchten (Verschleiß minimieren). Aber auch manuell unter fließendem Wasser nimmt die Wartung des Gerätes nun wirklich keine nennenswerte Zeit in Anspruch.

Das Aufkommen von Schmutz ist im Zitruspresse Test dank Tropf-Stopp und beigelegter Edelstahl-Abdeckhaube ebenfalls spürbar minimiert bis kaum vorhanden. Wie sie anhand des Videos beobachten können, wird eine Frucht nach der anderen ausgepresst, ohne dass erhebliche Spritzflecken oder Dreck generell entsteht. Für Berufstätige also optimal!

Vorteile einer Zitronenpresse

Im Folgenden stellen wir einige der allgemeinen Vorteile vor, die eine elektrische Zitruspresse, verglichen mit den anderen Entsafter-Typen, aufweist. Diese kleine Übersicht kann Ihnen dabei helfen, festzustellen, ob diese Art der Saftgewinnung auch tatsächlich die richtige für Sie darstellt.

Diese positiven Eigenschaften lauten nämlich folgendermaßen:

  • Schnelles Entsaften
  • Große Saftausbeute
  • Geringer Kraftaufwand
  • Einfache Bedienung
  • Teils integrierter Saftbehälter als Glas oder Karaffe, kühlschrankgeeignet
  • Meist sofort einsatzbereit
  • Leicht zu reinigen
  • Günstige Preise für viele Modelle

Zitruspresse im Detail:

Wie funktioniert eine elektrische Zitronenpresse?

Allen Zitronenpressen im Test ist gemeinsam, dass sie Druck auf die Frucht ausüben. Zitrusfrüchte wie Limetten, Zitronen, Orangen oder Grapefruit weisen einen hohen Wassergehalt auf. Der Fruchtsaft wird im Inneren der dünnen Segmente gespeichert, die bei Druck leicht aufplatzen und die Flüssigkeit freigeben.

Elektrische Zitruspresse Presskegel, Staubabdeckung, Saftauffang

Zwei unterschiedlich große Presskegel, eine Staubabdeckung und der Saftauffang einer elektrischen Zitruspresse

Schon mit der bloßen Hand lässt sich, beispielsweise für ein paar Spritzer Zitronensaft zum Kochen, Saft gewinnen – je höher aber der ausgeübte Druck, desto größer auch die begehrte Saftausbeute. Entsprechend müssen bei höherem Druck die Geräte an sich stabiler und standfester sein. Außerdem sind säurebeständige Materialien wichtig, wie es zum Beispiel bei Edelstahl Zitruspressen der Fall ist.

Die ersten mechanischen Zitruspressen waren bereits Anfang des achtzehnten Jahrhunderts im Gebrauch; heutige elektrische Zitruspressen nutzen ebenso wie die manuellen Produkte zusätzlich zum Druck die Drehbewegung auf einem kegelförmigen Aufsatz. Durch das Drehen der (halbierten) Frucht auf diesem Kegel werden die Segmente schneller und konsequenter zerrissen, sodass reichlich Saft über die Längsrillen des Kegels in den Auffangbehälter befördert wird.

Beim Aufsetzen der Schnittfläche auf den Kegel startet dieser automatisch (Start-Stopp-Automatik), und der Saft fließt durch ein Sieb ab, sodass das Endergebnis frei von Kernen und Fasern ist (bei einigen Zitruspressen im Test lässt sich der Filtergrad individuell einstellen, sodass man nach Wunsch auch Saft mit Fruchtfleisch erhält). Der Kegel wird dabei durch einen Motor in Rotation versetzt. Das Drücken und Drehen der Früchte von Hand entfällt.

Die Geräte pressen in kurzer Zeit enorme Mengen aus, die Ausbeute ist höher als bei manuellen Saftpressen – und all das geht kinderleicht von der Hand.

Fast alle Modelle wechseln dabei zwischen Rechts- und Linkslaufmodus, um die Früchte vollständig auszupressen. Im Gegensatz zu manuellen Pressen bedürfen die elektrischen Geräte keines großen Kraftaufwandes und sind selbst von Kindern, wie wir im Zitruspresse Test feststellen konnten, zu bedienen. Der Saft wird entweder direkt in einem untergestellten Trinkglas aufgefangen und ist somit sofort trinkbar, oder er kann im Behälter dank Kühlschrank kurze Zeit gelagert werden, um Enzyme und Vitamine möglichst vollständig zu erhalten.

Reinigung und Wartung einer Zitronenpresse

Elektrische Edelstahl Zitruspresse Spülmaschinen ReinigungDie Teile, die mit den Früchten beziehungsweise dem Saft in Kontakt geraten, sind in der Regel allesamt spülmaschinenfest. Moderne Pressen sind schnell montiert und einsatzbereit. Die einzelnen Bestandteile stellen sich im Zitronenpressen-Test als resistent gegen Fruchtsäure heraus, weder Kunststoff- noch Edelstahl Zitruspressen kann die Säure etwas anhaben.

Insbesondere Edelstahl-Zitruspressen verfärben sich auch nach jahrelangem Gebrauch nicht, während Kunststoffkegel nach langer Zeit eventuell (unbedenkliche) Verfärbungen annehmen können. Nach Gebrauch sollte man die beweglichen Teile abspülen und grob reinigen, damit Kerne und Fruchtfleisch-Fasern nicht in die Spülmaschine gelangen, oder aber direkt von Hand spülen.

Danach ist das Gerät auch sofort wieder einsatzbereit. Orangenpressen sind meist wartungsfrei und pflegeleicht in der Handhabung.

Für wen eignet sich eine elektrische Zitruspresse?

Saft Beispiel im Orangenpressen TestAllen elektrischen Zitruspressen im Test ist gemeinsam, dass sie günstig in der Anschaffung, leicht zu reinigen, platzsparend und schnell einsatzbereit sind – anders als so mancher Küchenhelfer verstauben sie nicht ungenutzt im Schrank, weil sich der Aufbau allein schon zu aufwendig gestaltet.

Derartige Geräte sind geeignet für sämtliche Zitrusfrüchte wie Zitronen, Mandarinen, Pampelmusen – die Liste könnte gefühlt endlos weitergehen. Damit wird aber auch schon der einzige große Nachteil dieser Art des Entsaftens offensichtlich: Sie sind beschränkt auf das Assortiment an Zitrusfrüchten.

Wer regelmäßig auch andere Früchte wie Birnen, Trauben, Bananen oder auch Gemüse und Kräuter auspressen möchte, muss sich für eine kostspieligere Saftpresse oder einen Zentrifugen-/Dampfentsafter entscheiden.

Allerdings umfasst die Gruppe der Zitrusfrüchte etwa sechzig Arten, darunter sogar hierzulande weniger bekannte Exemplare wie z.B. sogenannte Kumquats. Wird diese Fülle im Umgang mit einer Orangenpresse auch wirklich ausgeschöpft, kommt Langeweile für gewöhnlich nicht so schnell auf.

Welche Unterschiede bestehen zwischen den Modellen?

Preisgünstige Einsteigermodelle der Zitronenpressen im Test sind zum einen die Braun MPZ9 Multiquick 3 und zum anderen die Severin CP 3536. Beides sind grundsolide Kunststoffpressen, die für den schnellen Orangensaft zum Frühstück bestens geeignet sind. Die zwei bieten große Kunststoffkaraffen.

Braun MPZ9 Multiquick 3 im Zitruspresse Test

Braun MPZ9 Multiquick 3 Zitronenpresse

Das Modell von Braun ist dazu fähig, den Fruchtfleischanteil regulieren, während Severin mit zwei unterschiedlich großen Kegeln daherkommt. Diese Modelle fallen mit 20 und 25 Watt allerdings eher leistungsschwach aus.

Die WMF Stelio ist eine Edelstahl Zitruspresse mit beachtlichen und dennoch leisen 85 Watt Motorleistung. Bei ihr läuft der Saft direkt in untergestellte Gläser, dank Tropf-Stopp-Funktion geht auch nichts daneben.

Nach dem gleichen Prinzip arbeitet die Russell Hobbs 22760-56, ebenfalls aus Edelstahl. Sie hat zwei unterschiedlich große Kegel. Auch die Philips HR2752/90, unser Preis-Leistungs-Sieger im Zitruspresse Test 2017, bedient sich der Nachtropfschutz-Technik, sodass man den Saft direkt in die darunter befindlichen Behältnisse abfüllen kann. Auch sie arbeitet mit kräftigen und doch leisen 85 Watt.

Wer regelmäßig für die ganze Familie Saft pressen möchte, ist prinzipiell mit leistungsfähigeren Geräten (siehe unser Testsieger Gastroback 41149) besser bedient, aber auch die Modelle mit weniger Watt erfüllen zumeist ihren Zweck. Etwas teurere Modelle, insbesondere aus Edelstahl, habe den Vorteil, dass sie nicht nur extrem robust sind, sondern zudem auch noch dekorativ aussehen. Somit können sie auch für den regelmäßigen Einsatz ein ständiges Plätzchen auf der Arbeitsplatte finden.

Die 5 besten Zitruspresse Rezepte

Entsafter Rezeptideen KachelGrundsätzlich sind der Kreativität beim Gestalten eigener Säfte keine Grenzen gesetzt. Schon eine Kombination verschiedener Früchte kann ein gänzlich neues Geschmackserlebnis hervorbringen.

Ein mit einigen Mandarinen versehener Orangensaft beispielsweise wird um einiges süßer und ist bei Kindern sehr beliebt. Mit den leicht bitteren Kumquats veredelt ergibt sich wieder ein völlig neues Aroma.

Gerade für diejenigen, die mit der empfohlenen täglichen Wasserzufuhr zu kämpfen haben, kann ein Schuss Mandarinen– oder Zitronensaft aus den Geräten im Zitruspressen-Test wahre Wunder bewirken: Einfach zusammen mit ein paar Minz– oder Basilikumblättern als Feinschliff ins Wasser geben und ein wenig ziehen lassen. Voi­là – sie werden das fade Wasser von jetzt an lieben!

Als alkoholfreien Cocktail für Kinder zum Mitfeiern bei der Sommerparty den Saft einer Limette in ein Caipirinha-Glas geben, zwei Teelöffel braunen Zucker dazugeben und das Glas fast bis zum Rand mit Crushed Ice auffüllen. Mineralwasser aufgießen und zum Schluss 1cl Maracujasaft dazugeben – köstlich!

Auch Granatäpfel lassen sich mit den Geräten des Zitruspresse Tests 2017 auspressen! Für das Gelee 300ml Granatapfel-Saft (drei große Granatäpfel) mit 125g Gelierzucker in einem Verhältnis von 3 zu 1 vermischen. Zum Aromatisieren bitte Lavendelblüten hinzufügen. Alles in einem Topf zehn Minuten erhitzen, dann circa fünf Minuten sprudelnd aufkochen. Danach umgehend in ein sauberes Schraubglas füllen, schließen und auf dem Kopf stehend abkühlen lassen.

Sechs große Mandarinen auspressen, den Saft mit 200g Rohrzucker vermischen. Aufkochen und dann ungefähr fünf Minuten eindicken lassen. Anschließend abkühlen sowie durch ein Sieb in eine verschließbare Flasche umfüllen. Der Sirup eignet sich als Ergänzung bei allen möglichen Speisen, nicht nur Desserts, aber auch als Geschmacks-Tupfer in vielen Getränken.

Zwei Blätter Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 150g Vollmilchjoghurt mit etwas abgeriebener Zitronenschale und 1EL Zucker glattrühren. 1EL Zitronensaft erhitzen, die ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Die Joghurtmischung portionsweise unterrühren und in eine Schüssel geben. Dann 125ml Schlagsahne behutsam unterheben. Alles in zwei Dessertschüssel füllen und eine Stunde kalt stellen. Wir wünschen viel Spaß und Erfolg beim Nachmachen des Saft Rezepts!

Für eine klassische Margarita gibt man 5cl Tequila plus 3cl Curaçao zusammen mit 2cl Limonen– oder Zitronensaft und Eis in einen Cocktailshaker und schüttelt alles gut durch. Ein Cocktailglas am Rand befeuchten und auf einem mit Salz gefüllten Teller drehen, um den typischen Salzrand zu erzeugen. Die Margarita eingießen und einige Eiswürfel sowie als Dekoration eine Limonen- oder Zitronenscheibe hinzugeben – vollendet ist der Partyspaß!

Geeignete Früchte

Wie der Name bereits verraten lässt, ist eine solche elektrische Presse ausschließlich dazu fähig, gleichnamige Zitrusfrüchte in Saft umzuwandeln. Derartige Früchte gibt es allerdings zuhauf, weshalb die Arbeit mit einer Orangenpresse auch eigentlich nie eintönig werden sollte.

Zu den Früchten, die wir problemlos im Zitruspresse Test 2017 entsaften konnten, zählen unter anderem folgende:

  • Zitrone
  • Orange
  • Mandarine
  • Clementine
  • Limette
  • Grapefruit
  • Kumquat
  • Pampelmuse

Zitruspresse Zubehör

Manche Geräte, auch einige Zitronenpressen im Test, verfügen über austauschbare, verschieden große Kegel. Ansonsten bedarf es aber eigentlich keines weiteren Zubehörs – der Saft fließt in die beiliegenden Karaffen oder die darunter gestellten Gläser.

Zur optisch gefälligen Aufbewahrung der Zitrusfrüchte allerdings sind edle Körbe und ansehnliche Fruchtspender erhältlich, die teilweise als regelrechte Blickfänge in der Küche fungieren und täglich Lust auf einen gesunden, frisch gepressten Saft machen.

Fruchtspender

19,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Angebot*
Kühlkaraffe FLOW

19,82 € 37,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Angebot*
IPOW feinmaschig Küchensieb Set

10,99 € 12,67 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Angebot*
Super Säfte!

12,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Angebot*
Die Saft-Bar: 85 gesunde Rezepte

7,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Angebot*

Wichtige Kriterien vor dem Zitruspresse Kaufen

Bevor Sie nun die Entscheidung fällen und eine elektrische Presse kaufen, sollte jedoch einigen grundlegenden Kriterien Beachtung geschenkt werden. Um letztendlich nicht mit dem falschen Gerät zu enden, sollten Sie sich zunächst einmal mit den folgenden Punkten kurz beschäftigen, sodass Sie ein Gespür dafür entwickeln, was Sie überhaupt wollen und von dem Modell Ihrer Wahl abverlangen.

Schließlich passiert es nur allzu häufig, dass Kunden ein Produkt ordern, welches am Ende absolut nicht ihren Vorstellungen entspricht und auch überhaupt nicht mit den Bedürfnissen und Anforderungen korrespondiert, die Sie an ein solches Gerät stellen.

Die entscheidenden Zitruspresse Kaufkriterien lauten also folgendermaßen:

  • Lieferumfang
    • Mehrere Kegel, Saftauffangebhälter?
    • Reinigungszubehör
  • Äußeres
    • Passend zur übrigen Küchengestaltung?
  • Material
    • Handelt es sich um eine Edelstahl Zitruspresse?
  • Abmessungen und Gewicht
    • Kann ich genügend Platz für das Gerät frei räumen?
    • Kann ich es gut transportieren?
  • Antrieb
    • Start-Stopp-Automatik
    • Alternierende Rechts-/Linksrotation
    • War die Motorleistung im Zitruspresse Test ausreichend?
  • Handhabung
    • Ist das Produkt problemlos von einem Laien zu bedienen?
  • Saftausbeute
    • Reicht die Menge an Saft aus, die das Gerät im Zitruspresse Test erzeugen konnte?
  • Saftqualität
    • Konsistenz
    • Fruchtfleischanteil
    • Haltbarkeit
  • Sicherheit
    • Sind gewisse Sicherheitsmaßnahmen vorhanden, die eine ungefährliche Anwendung gewährleisten?
  • Pflegeaufwand
    • Spülmaschineneignung der einzelnen Bestandteile
    • Fielen glatte Oberflächen im Orangenpresse Test negativ auf?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (25 Stimmen, durchschnittlich: 4,52 von 5)
Loading...